Dienstag, 4. April 2017

[MiniRezension] Geller Girls von Ashley Gilmore



Autorin: Ashley Gilmore
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1620 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 240 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01N14EFW5

Inhalt laut Amazon:  Im schönen Örtchen Woodbury, Connecticut leben eine Mutter und ihre Tochter – Melody und Joanna Geller – und führen ein ganz normales Kleinstadtleben. Nun, es wäre zumindest normal, wenn da nicht die skurrilen, verrückten und einzigartigen Bewohner Woodburys wären, die Tag für Tag wie ein Wirbelwind über die beiden kommen und jegliche Normalität mit sich reißen würden. 

Ein Mutter-Tochter-Gespann, das man einfach gern haben muss. Eine Stadt, in der man am liebsten selbst wohnen würde. Charaktere, die man so schnell nicht wieder vergisst. Geschichten, wie nur das Leben sie schreibt. 

Geller Girls – für alle Mütter, Töchter und Fans der Gilmore Girls. 


Meine Meinung: Melody & Joanne Geller sind ein Mutter-Tochter-Gespann aus dem beschaulichen Örtchen Woodbury. Sie führen hier ein ganz normales Leben - gehen zur Schule, auf die Arbeit - und erleben mit den  skurrilen, verrückten und einzigartigen Bewohner Woodburys so einiges an Abenteuer. Doch eines Tages ziehen 2 männliche Wesen in das Dörfchen und bringen das Leben der Geller Girls komplett durcheinander. Wenn ihr nun mehr erfahren wollt, dann lasst euch von der Autorin Ashley Gilmore nach Woodbury entführen und lernt Melody & Jo Geller ihre Geschichte kennen.

Die Geller Girls sind zwei herrlich erfrischende Persönlichkeiten, es machte mir sehr viel Freude die Mädels kennenzulernen und ihre Geschichte zu hören. Sie ist ja etwas angelehnt an die berühmte TV Serie "Die Gilmore Girls", aber doch wieder komplett anders und ganz verschieden, aber dies ist ja auch gut so. Ein ganz eigene Geschichte von einer toughen Alleinerziehenden jungen Mutter mit ihrer zauberhaften Tochter.
Auch lernt der Leser die herzlichen, skurrilen und leicht verrückten Bewohner des Dörfchen kennen, wie zum Beispiel  Eagle und Flower. Zwei nette etwas schräg "durchgedrehte" Hippies, aber mit dem Herz am rechten Fleck.

Das Cover ist auch absolut klasse und ein echter Blickfang und in der Geschichte selbst, spielt der Dountkuchen auch eine kleine Rolle, aber mit dieser schönen Idee in der Geschichte, haben wir jetzt ein solch tolles Cover.

Die Beschreibungen der Örtlichkeiten Woodbury sind sehr Detailgetreu beschrieben, so das man meint, man wäre live dabei und würde mit den Geller Girls zusammen all das erleben.

Fazit: Der Autorin ist hier eine ganz fabelhafte rundum wohlfühl Geschichte mit einigen tollen Schmunzelmomenten rundum gelungen, man kann hier prima für einige Zeit seinem Alltag entfliehen.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen