Donnerstag, 27. Oktober 2016

[MiniRezension] Ein Ire zum Fest von Manuela Inusa & Roberta Gregorio




Autorinnen: Manuela Inusa & Roberta Gregorio
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1385 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 144 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01M7UULPP

Inhalt laut Amazon: Weihnachtszeit in Dublin. 

Lang ist es her, dass unter den vielen Tannenbäumen Irlands die CDs von Bruce McAdams, dem einstigen gefeierten Rockstar, lagen. Mitte dreißig und seine Karriere ist vorbei, denkt er, bis sein Manager mit einem ziemlich absurden Vorschlag kommt, den er gar nicht ausschlagen kann, selbst wenn er sich sein Comeback eigentlich anders vorgestellt hatte.

Ava, alleinerziehende Mutter und Verkäuferin in einem Modehaus, liebt Weihnachten über alles, und nicht nur weil ihr Sohn Ben vor fast genau zwölf Jahren an einem Dezembertag das Licht der Welt erblickte. Ausgerechnet Ben ist es auch, der sie bei der Weihnachtsedition von „Songs´n´Challenge“ anmeldet, dieser Musik-Show, der sie eigentlich gar nichts abgewinnen kann. Doch diesmal macht – als Coach der Kandidaten – kein anderer als Bruce McAdams mit!

Ben weiß nicht, dass Ava und Bruce eine gemeinsame Vergangenheit haben. Und Bruce ahnt noch nicht, dass er bald wieder auf Ava trifft. Wird das Schicksal den beiden einsamen Herzen ein weihnachtliches Happy End bescheren?


Meine Meinung: Bruce McAdams war einmal ein großer und gefeierter Rockstar. Doch nun ist er Mitte 30 und die Karriere ist wohl schon lange vorbei. Sein Manager unterbreitet ihm ein gutes Angebot für sein Comeback. Aber dieses hatte er sich wohl komplett anders vorgestellt. Wird er annehmen?
Ava ist eine junge alleinerziehende Mutter und arbeitet in einem kleinen Modehaus. Ihr 12 jähriger Sohn Ben ist Fan der Show „Songs´n´Challenge“ und meldet seine Mutter spontan zur Weihnachtsausgabe mit an und Choach der Kandidaten ist kein geringer als Bruce McAdams. Wird Ava bei der Show mitmachen und wird Bruce mit der Show sein Comeback gelingen? Tja dies dürft ihr nun selber herausfinden.

Den beiden Autorinnen ist hier eine sehr schöne Geschichte gelungen, auch wenn diese mich leider nicht zu 100% überzeugen konnte, für mich gab es einfach zu wenig Romantik und zu wenig weihnachtliches. 

Im Vordergrund dieser Geschichte steht die Show Songs´n´Challenge.
Das ganze wird einmal aus der Sicht von Ava und aus der Sicht von Bruce erzählt. 
Ava ist eine bewundernswerte und starke Frau. Wie sie Job und Kind so gut unter einen Hut bekommt. Ich mochte ihre Art sofort.
Bruce ist auch ein toller Mann, in den man sich durchaus etwas verlieben konnte. Aber manchmal konnte ich sein Handeln nicht verstehen und hätte ihn gern des öfteren etwas durchgeschüttelt.

Die beiden Autorinnen haben hier wunderbare und herzliche Charaktere erschaffen, die die Geschichte noch mehr authentischer rüber brachten.

Der Schreibstil ist sehr leicht und locker und lässt einen das Buch schnell durchlesen.Man merkt kaum, dass zwei Menschen diese Geschichte geschrieben haben und dies ist für den Lesefluss ja immer gut.

Eine wunderbare Mischung aus Spannung und Gefühl.

Fazit: Auch wenn mich diese Geschichte nicht zu 100% überzeugen konnte, möchte ich sie euch trotzdem ans Herz legen.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen