Mittwoch, 14. Februar 2018

[Buchempfehlung] Vom Erwachen der Macht von Carrie Fisher



Autorin: Carrie Fisher
Taschenbuch: 160 Seiten
Verlag: mvg Verlag (23. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3868826807
ISBN-13: 978-3868826807
Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 1 x 21 cm

Inhalt laut Amazon: Ihr Leben ist turbulenter als eine Daily Soap und tragischer als jeder Hollywood-Film: Als Tochter von Sänger Eddie Fisher und Schauspielerin Debbie Reynolds steht Carrie Fisher schon früh im Rampenlicht Hollywoods. Als sie zwei Jahre alt ist, verlässt ihr Vater die Familie für Elizabeth Taylor. Bereits als Zwölfjährige tritt sie am Broadway auf. Mit 19 spielt sie die Rolle der Prinzessin Leia in der Star Wars-Trilogie und wird über Nacht weltberühmt. Zu diesem Zeitpunkt ist sie bereits schwer alkohol- und drogenabhängig. Mit 24 Jahren wird bei ihr zudem eine manisch-depressive Störung diagnostiziert. Ihr zweiter Ehemann verlässt sie kurz nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter - für einen Mann. Wahnvorstellungen und Entzugsklinik folgen. Carrie Fisher erzählt unverblümt, sarkastisch und brüllend komisch von ihrer bizarren Kindheit zwischen berühmten Eltern und funkelndem Hollywood-Glamour, Schneckenfrisuren und Drogen, Alkohol und Elektroschock-Therapien.

Meine Meinung: Der Schreibstil von Carrie Fisher ist sehr humorvoll, an manchen Stellen bissig und sarkastisch und doch sehr flüssig gehalten. Sie erzählt alles  recht schnell   mit einer guten Portion Selbstironie.  

Ehrlich und offen spricht sie Themen in ihrem Buch an und kommt meistens ohne große Umschweife auch zum Punkt.

Man erfährt als Leser Dinge, die man vorher noch nicht unbedingt wußte und nimmt so ein wenig Anteil am Leben der Autorin. Sie tat mir des öfteren Leid, denn einfach hatte sie es bestimmt nicht, grade bei solch berühmten Eltern und einem Vater der die Mutter für Elizabeth Taylor verlässt.

Auf manches hätte sie in dem Buch ein wenig mehr eingehen können, so wie ihre ganzen Eskapaden, das hätte bestimmt den ein oder anderen ebenfalls interessiert.

Jahrelanger Drogenmissbrauch und psychische Problem belasteten die Karriere der recht sensiblen Frau, die zugleich auch als absoluter Prototyp des weiblichen Action-Stars in Hollywood galt.

Fazit: Carrie Fisher  reflektiert hier gekonnt ihr Inneres ohne zu pikante Details aus ihrem Leben zu verraten, ein tolles Buch, welches ich jedem der sich für Carrie Fisher bzw ihr tragisches Leben interessiert!

1 Kommentar:

  1. Danke für die Vorstellung, das hört sich interessant an! Ich mag ja Biographien sehr gern, die kommt gleich auf meine "Lesen-Will"-Liste!

    AntwortenLöschen