Donnerstag, 16. November 2017

[MiniRezension] Verzuckerte Weihnachten von Rike Stienen



Autorin: Rike Stienen
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1914 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 184 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B076G5KB6M

Inhalt laut Amazon: Charlotte freut sich auf die erste Adventszeit auf der Alm, die sich jedoch ganz anders gestaltet als erwartet. Überraschende Besucher trudeln in ihrem Haus ein mit persönlichen Problemen im Gepäck. Vor allem Charlottes Ex-Mann Horst und Vater ihrer Tochter Amelie sorgt für Turbulenzen und droht, ihr Liebesglück mit Markus zu stören. Charlotte hat alle Hände voll zu tun, damit der Heilige Abend dennoch harmonisch wird. Ob es ihr gelingt?

Dies ist der Fortsetzungsroman von „Die Liebe wohnt überall“. Er kann aber auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gelesen werden.


Meine Meinung: Charlotte & Markus freuen sich auf ihr erstes gemeinsames Weihnachtsfest, doch es wird chaotisch als sich spontan noch weitere Leute zum Fest anmelden und nicht zu vergessen Charlottes Ex Mann Horst will ebenfalls mit ihnen das Fest der Liebe feiern. Wird dies gut gehen oder endet alles sogar im Chaos? Und was hat es mit dem geheimnisvollen Brief auf sich den Charlotte auf dem Dachboden findet? Etwa ein Familiengeheimnis?

Das Cover ist ganz entzückend und ein echter Blickfang mit dem süßen und niedlichen Schäfchen vorne drauf, das sich einfach still und heimlich in die Leserherzen stielt. Es komm direkt weihnachtliche Stimmung auf.

Charlotte & Markus unsere bekannten aus dem ersten Band "Die Liebe wohnt überall" haben sich positiv weiter entwickelt und kommen als Paar harmonisch rüber. 
Charlotte hat die Hütte umbauen lassen und bietet nun Gästen Übernachtungsmöglichkeiten an, dies soll nun zum Jahresende statt finden und ein Mann der örtlichen Behörde kommt vorbei und gibt sein ok dazu, aber bis es soweit ist, muss der Leser mit Charlotte noch etwas mitfiebern, denn nach einem kleinen Unfall könnte die Sache wohl gelaufen sein.

Die Beschreibungen der Örtlichkeiten besonders die Almhütte kommen sehr genau und Detailgetreu rüber und lassen die Geschichte noch bildlicher wirken.

Liebgewonnene Personen aus dem ersten Band tauchen ebenfalls auf und es freut das Leserherz sie wieder zu sehen. Besonders aber mein Schäfchen Wölkchen war ebenfalls wieder mit dabei und setzte dem ganzen die Krone auf.

Auch die anderen Charkatere kommen wieder sehr realistisch, sympathisch und authentisch rüber und geben einem das Gefühl, als gehöre man dazu.
Der Schreibstil ist recht locker und flüssig gehalten und lässt einen das Buch schnell durchlesen.


Das Buch wird auf keiner einzigen Seite irgendwie langweilig oder so, nein, denn der Spannungsbogen ist prima aufgebaut und immer wenn man denkt: „Ok, das war es jetzt aber“, wird die Geschichte mit einer neuen schnellen Wendung wieder total präsent und es bleibt weiterhin interessant für den Leser!

Fazit: Rike Stienen hat hier einen für reichlich Wirbel sorgenden weihnachtlichen Roman mit allen Emotionen sehr gut erschaffen, eine Geschichte die keine Wünsche offen lässt.

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Danke für die Rezension, das hört sich doch interessant an. Meinst Du, das kann ich auch ohne Teil 1 lesen? Oder macht es schon Sinn, den vorab zu lesen? Noch ist ja nicht soooo weihnachtlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Domics,
      Also ich würde schon zu erst Teil 1 der Geschichte lesen um auch die ganzen Charaktere kennen zu lernen =)

      LG Sheena

      Löschen