Mittwoch, 9. August 2017

[MiniRezension] Ein Hotel zum verlieben (Fleetwood Kisses) von Martina Gercke



Autorin: Martina Gercke
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1118 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 262 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B074FZF331

Danke liebe Martina, dass ich das Buch schon vorab lesen durfte als Testleserin, es war wundervoll und danke dass du mir auch dieses Buchkind wieder anvertraut hast!

Inhalt laut Amazon: In Jools‘ Leben läuft alles perfekt. Sie arbeitet als PR-Managerin in New York und ist mit dem erfolgreichen Geschäftsmann Dean zusammen. Eine unerwartete Erbschaft bringt ihr Leben auf einen Schlag ganz schön durcheinander. Die uneheliche Halbschwester ihres Vaters hat ihr ein Hotel in einem winzigen Ferienort in England vermacht. Jools will verkaufen, doch das Erbe ist an eine Bedingung geknüpft: Sie muss nach England fliegen. 
Dort angekommen hält Jools an ihren Plänen fest, obwohl das Hotel ein Traum und seine Managerin Emily ihr von Anfang an sympathisch ist. Doch dann lernt sie den Koch Luca kennen, der nicht nur den besten Kaffee kocht, sondern sie auch durch seine einfühlsame Art in seinen Bann zieht. Eine Begegnung mit dem attraktiven Fischer Aidan bringt Jools Gefühlswelt völlig ins Wanken. Plötzlich stellt sich die Frage: Was im Leben wirklich wichtig ist?

"Ein Hotel zum Verlieben" ist der Auftakt zu der neuen Reihe Fleetwood Kisses.
Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig voneinander gelesen werden.

Meine Meinung:  Jools ist eine junge und  erfolgreiche PR-Managerin und hat nun ein Hotel in England vererbt bekommen, noch bevor sie es je gesehen hat steht ihr Entschluss fest, sie möchte es schnellstens verkaufen. Allerdings ist dies einfacher als gedacht, denn an die Erbschaft wurde eine Bedingung geknüpft, sie soll nach England kommen.
Dort angekommen lernt sie all die netten Menschen kennen und plötzlich kommt ihre Welt ins Schwanken.
Wird sie verkaufen oder geht das schnuckelige Hotel in ihren Besitz über?

Autorin Martina Gercke ist hier ein guter Start einer kleinen neuen Serien gut gelungen.

Die Beschreibungen der englischen Landschaft ist ihr sehr treffend gelungen und gliedert sich wunderbar in die Geschehnisse mit ein.

Die Charaktere die Martina Gercke erschaffen hat, sind herzlch und erfrischend und ihr ist eine gute Mischung gelungen. PR Agentin Jools, kam mir zu Beginn etwas zickig rüber, aber dies legte sich zum Glück dann schnell.
Die herzliche Hotelmanagerin Emily oder der etwas schroff wirkende Fischer Aiden oder aber der sympathische italienische Koch Luca . Sie alle machen diese Geschichte zu dem was sie ist, wunderbar!
Hier ist zu offen, in den folge Bänden die Mitmenschen noch besser kennenlernen zu dürfen.

Der Schreibstil ist auch wie man ihn kennt angenehm leicht und locker geschrieben und lässt die Story einen recht flüssig weg lesen.

Beim Anblick des Covers bekommt man direkt Urlaubsgefühle und möchte von jetzt auf gleich dieses Hotel besuchen und die wunderbaren Menschen dazu kennenlernen.

Leider gab es hier kein klassisches Happyend, denn das hat sich die Autorin geschickt offen gehalten, also werde ich nun sehnsüchtig dem nächsten Band entgegen fiebern.

Fazit: Wer einen herzlichen und erfrischen Sommerroman lesen möchte, sollte sich diesen hier schnappen und zusammen mit Jools literarisch zum Hotel reisen und sich verlieben!

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Hallo Sheena,
    ich hätte aber bitte gerne eine Happyend. Ich mag Bücher mit offenem Ausgang nicht so leiden, da muss ich dann ständig grübeln wie es weiter gegangen ist. Geht Dir das auch so?
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das stimmt liebe Manu, aber es wird eine Serie und es kommen noch ein paar Bände zu "Fleetwood Kisses" =)

      Löschen