Montag, 6. März 2017

Montagsfrage




Weitere Infos gibts beim Buchfresserchen


Die Frage von heute:  Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?

Also meistens hab ich keine längeren Unterbrechungen wenn ich ein Buch lese, höchstens ein paar Stunden oder maximal 1-2 Tage, aber dann finde ich sehr leicht wieder in die Geschichte zurück, schwieriger wird es dann erst bei Trilogien und so, wenn die Leseabstände dazwischen dann mehrere Monate und so betragen, dann hab ich ab und zu schon ein paar Schwierigkeiten wieder in die Geschichte rein zu kommen.
Aber werde ich beim lesen abgelenkt , in welcher Form auch immer, dann komm ich nur schlecht wieder in die Geschichte rein, weil ich ständig das Gefühle habe, mir fehlt etwas.

Wie sieht es denn bei euch so aus?

1 Kommentar:

  1. Hey Sheena,

    An Buchreihen habe ich hier gar nicht so direkt gedacht. Soweit ich mich erinnern kann, habe ich aber auch bei Reihen trotz längerer Unterbrechung gut wieder reingefunden.
    Da ich lange Zeit Bahn fahren musste, um zur Arbeit zu kommen, bin ich es gewohnt auch kurze Zeitspannen zum Lesen zu nutzen. Von daher habe ich mit solcherart Unterbrechungen eher kein Problem.


    Zu meinem Beitrag geht es hier.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen