Donnerstag, 23. März 2017

[MiniRezension] Das Joshua Profil von Sebastian Fitzek



Autor: Sebastian Fitzek
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Hardcover) (26. Oktober 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785725450
ISBN-13: 978-3785725450
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 4 x 22,6 cm

Inhalt laut Amazon: Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.

Meine Meinung: Zum Inhalt erzähle ich mal nichts, wurde ja schon ausreichend darüber geschrieben. 
Die Grundidee hinter dem Buch predictive policing  ist absolut klasse, aber leider nicht gekonnt ungesetzt, die Figuren bleiben mir persönlich zu farbloss und entwickeln sich wenig weiter und Max 10 jährige Pflegetochte Jola kommt mir für ihr Alter auch sehr besserwisserisch vor.

Der Prolog liest sich spannend und ich dachte noch "wow das könnte etwas werden" aber leider konnte der Autor den beginnenden Spannungsaufbau nicht lange halten und die Geschichte wurde hier langatmig erzählt.

Die Geschichte war immer in recht kurze Kapitel eingeteilt und recht viele Charaktere durften ihre sichte der Dinge erzählen, was manchmal den Lesefluss doch arg störte. 

Was mich auch ein wenig störte und so ging es einigen Lesern wohl auch, die "Dauerwerbung" für den Horrorroman "Die Blutschule", fast auf jeder 7. Seite wurde diese erwähnt und mit kurzen Auszügen daraus, dann die Leser angefixt.

Der Augenschmaus der ganzen Geschichte war für mich persönlich die Vorworte/Nachworte , welche noch am besten abschnitten in meiner Bewertung.

Fazit: Es war jetzt nicht Fitzek´s bester Thriller gewesen, aber für die hardcore Fans eben ein MUSS =)

Meine Bewertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen