Dienstag, 14. Februar 2017

[Rezension] Friesenherz & Winterzauber von Tanja Janz



Autorin: Tanja Janz
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (7. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 395649654X
ISBN-13: 978-3956496547
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3 x 18,5 cm

Inhalt laut Amazon: Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort…

Meine Meinung: Die junge Hamburger Autorin Ellen Carstens reist mit Liebeskummer im Gepäck nach  St. Peter Ording um Ideen für einen Liebesroman zusammeln.  Ellen fühlt sich in Kürze rund um wohl in  St. Peter Ording und ist sehr schnell verzaubert von den vereisten Salzwiesen. Bei Martina einer Teeladenbesitzerin bekommt sie eine Unterkunft. Ihre Gedanken & Gefühle vertraut sie per Brief  in dieser Zeit einem Leuchtturmwärter an, dem offenbar einem alten geheimnisvollen Briefkasten gehört. Tatsächlich erhält sie eine Antwort auf ihren Brief. Nun beginnt für Ellen die Grübeln nach dem Leuchtturmwärter. Wer könnte er sein?

Hachz war diese Geschichte toll und schöööööön gewesen. Ich glaube ich habe mich grade in diese wundervolle Geschichte die bei mir den berühmten "Hach Effekt" auslöste unsterblich verliebt.

Dies war mein erster Roman, welchen ich nun von Tanja Janz lesen durfte und es wird mit Sicherheit nicht mein letzter sein, so viel steht auf jeden Fall fest.

Der Schreibstil der Autorin ist in diesem Roman wunderbar locker, flüssig, leicht und lässt einen das Buch schnell weg lesen. Man ist von dieser Geschichte so gepackt und wird in sie hinein gezogen, das man nicht mehr aufhören kann und immer wissen möchte, was nun passieren wird. 

Tanja Janz hat hier wunderbare, unterschiedlichste und doch sehr authentische Charaktere erschaffen. Unsere erfolgreiche Krimiautorin Ellen Carstens habe ich zum Beispiel vom ersten Moment an in mein Leserherz geschlossen, aber auch den sympathischen Buchhändler, die fröhliche Teeladenbesitzerin Martina mit ihren süßen Zwillingen und ihren eigenbrötlerischen Bruder Tim mochte ich sehr schnell, inklusive der ganzen Nebencharaktere.

Die Beschreibungen der Örtlichkeiten sind der Autorin  mehr als gelungen und schon bald verliebte ich mich in die Insel und ihre Bewohner.

Das Cover ist ein absoluter Blickfang und wieder sehr passend gewählt worden.


Fazit: Ein Roman zum rundum wohl und heimelig fühlen ist hier der Autorin wunderbar gelungen. Es war alles dabei was man sich nur wünschen kann.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen