Montag, 1. Mai 2017

Cover Monday



Diese tolle Aktion wird von Moyas Buchgewimmel veranstaltet. Bei ihr bekommt ihr mehr Infos zur Aktion.

Da ich Flieder ehr gerne mag, hab ich mich spontan in dieses recht schlicht gehaltene Cover verliebt



Was sagt ihr dazu?

Sonntag, 30. April 2017

Favorite Song on Sunday



Weitere Infos zu dieser tollen Aktion bekommt ihr auf dem Blog von  Denise 

Postet einfach jeden Sonntag euren persönlichen lieblings Song und kommentiert dann unter dem Beitrag von Denise mit eurem Link und schon seid ihr auch dabei.

Nach langer Zeit nehme ich heute wieder an der Aktion teil und mein Song der Woche ist dieser hier:






Welcher Song ist es denn bei euch geworden?

Samstag, 29. April 2017

[Auslosung] Der Verlosung zum Welttag des Buches

Huhu ihr Lieben,

es ist soweit *freu freu freu* und der glückliche Gewinner der Verlosung steht nun fest. 
Ich danke allen von Herzen, die teilgenommen haben, ihr habt mir sooo viele tolle Bücher genannt, die ihr zur Zeit lest, da it das ein oder andere direkt auf meiner WuL gelandet.

Ok lange Rede, wenig Sinn. Trommelwirbel für die glückliche Gewinnerin:




Herzlichen Glückwunsch.

Ich schreibe dir gleich eine Email und fordere damit deine Adresse an und dann geht das Buch auf Reise =)

Alle anderen nicht traurig sein, die nächste Verlosung kommt bestimmt bald wieder!


Freitag, 28. April 2017

Freitags Füller


Weitere Infos gibts bei Scrap Impulse


1. Keine Spur von  Winter ist mehr zu sehen, zum Glück.
2.  Heute morgen könnte  ich noch viel mehr warmen Tee  vertragen.
3.  Wenn ich aus dem Fenster schaue  sehe ich die Sonne die aufgeht.
4.  Mein neuer Laptop der ankam war in dieser Woche bisher ein Highlight.
5.  Im Gartencenter  stöber ich auch immer gern.
6. Ein paar DIY Sachen  muss ich unbedingt bald mal selber machen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  eine Folge Outlander auf DVD , morgen habe ich geplant, das auseinander nehmen der Betten aus dem Schlafzimmer und Sonntag möchte ich Waffeln backen !

Donnerstag, 27. April 2017

[Stöckchen] Träume

Und wieder habe ich ein tolles Stöckchen gefunden und nehme es mit und jeder darf es aufheben.

  1. Kannst Du Dich oft an Deine Träume erinnern?
    Im Moment eher nicht, aber manchmal schon, da erinnere ich mich bis in die kleinsten Details meiner Träume.
  2. Erinnerst Du Dich gerne an Deine Träume?
    Eigentlich schon, da … ich will ja der nächsten Frage nicht vorgreifen.
  3. Sind Deine Träume oft eher positiv oder negativ?
    Eigentlich nur positiv. An negative Träume kann ich mich kaum erinnern; höchstens früher mal als kleines Kind.
  4. Ist schonmal einer Deiner Träume wahr geworden?
    Nein… ich kann mich jedenfalls nicht dran erinnern.
  5. Fürchtest Du Dich vor Deinen Träumen, wenn Du z.B. vorher einen Horrorfilm gesehen hast oder Dich schlechte Gedanken vorm Einschlafen bedrücken?
    Ja da manchmal schon, hatte ich im März öfters gehabt, als meine Mum so schwer erkrankte, hatte ich Träume da hatte ich am nächsten Morgen Gänsehaut.
  6. Träumst Du eher lange Träume oder nur kurze “Ausschnitte”?
    Ich glaube das ist eher unterschiedlich bei mir.
  7. Erzählst Du Deinen Mitmenschen von Deinen Träumen, weil sie Dich z.B. bewegen, oder schweigst Du darüber, weil Du Träume für unwichtig hältst?
    Meine Träume gehören mir! 
  8. Hast Du schonmal in einem Traumdeutungsbuch nachgeschaut, was Deine Träume bedeuten?
    Ja ich habe dafür eine App auf dem Handy und hab schon öfters nachgeschaut.
  9. Wenn ja, fandest Du die Erklärung(en) glaubhaft oder schwachsinnig?
    Teils teils würde ich sagen.
  10. Wenn es möglich wäre, dass andere Deine Träume sehen können, würdest Du das erlauben?
    Ich glaube nicht… sind ja meine Träume!
  11. Hast Du schonmal etwas geträumt und nach dem Du aufgewacht bist, konntest Du das Geträumte noch “fühlen”?
    Ja!
  12. Bist Du schonmal schlafgewandelt?
    Nein.
  13. Hast Du schonmal im Traum bemerkt, dass Du nur träumst?
    Ja. 
  14. Kannst Du manchmal Deine Träume steuern und dann tun und lassen, was Du willst?
    Öhm nicht wirklich
  15. Erzähl uns von Deinem schlimmsten Alptraum!
    Puh, ich glaube da hab mich alle mit Heugabeln gejagt und dann wurde ich mit Feuer angezündet und verbrannt.
  16. Erzähl uns Deinen schönsten Traum!
    auch diesen weiß ich leider nicht mehr.
  17. Kannst Du gut schlafen, wenn jemand anderes neben Dir im Bett liegt?
    So lange diese Person nicht schnarcht und nicht wild um sich schlägt dann ja, aber sonst schlafe ich dann schlecht.
  18. Gibt es eine Sache/Person/Tier/etc., von der Du besonders häufig träumst?
    Ich würde sagen von der Familie und den Freunden, können auch ehemalige Freunde dabei sein.
  19. Hat Dich schonmal ein Traum den ganzen Tag gedanklich beschäftigt?
    Nicht den ganzen Tag – aber ein paar Stunden schon.
  20. Träumst Du nur nachts oder bist Du auch ein(e) Tagträumer(in)?
    Ich würde sagen beide.

Mittwoch, 26. April 2017

[MiniRezension] Strandfliederblüten von Gabriella Engelmann



Autorin: Gabriella Engelmann
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1106 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (31. März 2017)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B01MYNTQ2V

Mein herzliches Dankeschön, geht an den Knaur Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellten

Inhalt laut Amazon: In ihrem neuen Urlaubs-Roman entführt Gabriella Engelmann ihre Leserinnen und Leser erneut an die Nordsee-Küste. Vor der atmosphärischen Kulisse einer Hallig, geprägt von Wellen, Sonne und Wind, lässt die Spiegel-Bestseller-Autorin ihre aus Hamburg stammende Heldin Juliane nicht nur ihr eigenes Leben neu definieren, sondern auch ein Familien-Geheimnis aufdecken und Wege finden, achtsam mit sich selbst und anderen umzugehen. Denn in Julianes Leben überstürzen sich gerade die Ereignisse. Neben einer großen Enttäuschung in Sachen Liebe und dem Verlust ihres Jobs erhält sie überraschend die Nachricht, dass ihre Großmutter Ada, mit der sie nie Kontakt hatte, ihr ein Haus samt zugehörigem Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog hinterlassen hat. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert – von Adas liebevoll eingerichtetem Zuhause, das das ihre werden könnte, von den besonderen Menschen auf der Hallig, von der unvergleichlichen Natur der Nordsee-Küste und von den Ausblicken und Einsichten, die man nur auf einem Leuchtturm erleben kann und von denen Juliane schon als Kind träumte. 
Vor allem aber ist sie fasziniert von ihrer Großmutter selbst, die in Briefen, Büchern und in den Erinnerungen ihrer Freunde und Bekannten lebendig wird. Und die für eine Art zu leben stand, die Juliane zunächst ein wenig fremd ist, sie dann aber immer mehr begeistert und dazu animiert, ein achtsames Leben im Einklang mit sich und der Natur zu führen. 
Meine Meinung: Juliane ist gerade dabei ihr Leben neu zu ordnen, sie wurde in der Liebe stark enttäuscht und hat nun auch ihren Job verloren. Als sie dann noch erfährt, das ihre Großmutter Ada, zu der sie nie groß Kontakt hatte ihr ein Häuschen samt Leuchtturm auf der Hallig Fliederoog vermacht hat. Sie macht ich auf den Weg zur Hallig um ihrem Leben eine neue Wendung zu geben. Einmal dort angekommen, ist Juliane wie verzaubert – von Adas liebevoll eingerichtetem Zuhause, das das ihre werden könnte, von den besonderen Menschen auf der Hallig, von der unvergleichlichen Natur der Nordsee-Küste und von den Ausblicken und Einsichten, die man nur auf einem Leuchtturm erleben kann und von denen Juliane schon als Kind träumte. 
Vor allem aber ist sie fasziniert von ihrer Großmutter selbst, die in Briefen, Büchern und in den Erinnerungen ihrer Freunde und Bekannten lebendig wird. Und die für eine Art zu leben stand, die Juliane zunächst ein wenig fremd ist, sie dann aber immer mehr begeistert und dazu animiert, ein achtsames Leben im Einklang mit sich und der Natur zu führen. 

Der Autorin ist es von Anfang an wieder sehr gut gelungen, eine wunderbare Stimmung einzufangen in der man schon nach den ersten Sätzen gleich wusste, hier möchte ich für länger verweilen.

Der Schreibstil der Autorin ist auch diesem Roman wie immer wunderbar locker, flüssig und leicht gehalten und lässt einen das Buch schnell weg lesen. Man ist von dieser Geschichte so gepackt und wird in sie hinein gezogen, das man nicht mehr aufhören kann und immer wissen möchte, was nun passieren wird. Auch haben ein paar Szene dann komplett wieder andere Wendungen bekommen, auch wenn manches dann doch etwas vorhersehbar war. Was aber nicht schlimm ist.

Gabriella Engelmann hat hier wieder sehr natürliche und sympathische Charaktere erschaffen die man einfach gern haben muss, wie unsere Hamburger Heldin Juliane. Ich fühlte mich mit ihr direkt verbunden und saugte ihre Geschichte voll spannender Eifer in mich hinein. 
Die schrulligen Bewohner mit all ihren Stärken und Schwächen der Hallig lernte ich im laufe der Geschichte auch immer besser kennen und der ein oder andere wurde in mein Herzchen geschlossen.

Die Beschreibungen der Örtlichkeiten (Hamburg & die kuschelige Hallig) sind der Autorin wieder einmal mehr als gelungen und schon bald verliebte ich mich in Fliederoog.

Das Cover ist ein absoluter Blickfang und wieder sehr passend gewählt worden.

Fazit:   Dieser wunderbare, heimlige Urlaubsstimmungsroman ist einfach nur hachz. Ich fühlte ich mich auf Fliederoog sehr wohl und möchte euch nun gern mitnehmen diese schnuckelige Hallig zu besuchen. Lernt Juliane kennen und lauscht ihrer Geschichte doch einmal selbst!
Meine Bewertung: 

Dienstag, 25. April 2017

[Rezept] Bärlauchsuppe



Zutaten:

300gBärlauch
3StkKartoffel (mittelgroß)
3StkKnoblauchzehen
1ELÖl (Kokos)
1BecherCreme Fraich
2StkSuppenwürfel
1lWasser
1StkZwiebel (klein)


Zubereitung:

  1. Für die leckere Bärlauchsuppe die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch pressen oder klein schneiden, die  Kartoffel ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden, den Bärlauch gut waschen und grob schneiden.
  2. Jetzt die Zwiebel in Kokos-Öl glasig anschwitzen und den Knoblauch ganz kurz mitrösten, anschließend das ganze mit Wasser (1l) aufgießen und einen Suppengemüsewürfel und die Kartoffelwürfel dann mit dazugeben in den Topf.
  3. Die Suppe nun ca. 20 Min kochen lassen bis die Kartoffelwürfel dann weich sind. Zum Schluss dann den Bärlauch mit dazugeben und ebenfalls kurz aufkochen lassen.
  4. Jetzt ist alles geschafft, nun die Suppe pürieren (Pürierstab) und dann die Creme Fraich unterrühren. 
  5. Prima, es ist geschafft und nun die Suppe heiß servieren!

Montag, 24. April 2017

Cover Monday



Diese tolle Aktion wird von Moyas Buchgewimmel veranstaltet. Bei ihr bekommt ihr mehr Infos zur Aktion.


Meine heutige Wahl ist auf dieses Cover hier gefallen:



Schlicht und einfach gehalten und recht passend noch dazu.
Wie ist eure Meinung?


Sonntag, 23. April 2017

Welttag des Buches "Aktion Blogger schenken Lesefreude"



Jaaaaaa HEUTE ist endlich der Tag der Tage. "Welttag des Buches" 
Worauf wir Bücherfreunde uns ja schon seit Wochen darauf freuen.


Dieses tolle Buch könnt ihr bei mir gewinnen:




Was ihr dafür tun müsst um zu gewinnen? 

Schreibt mir doch einfach einen kleinen Kommentar und beantwortet folgende Frage "Welches Buch lest ihr aktuell?"


Hinterlasst mir noch dazu eure Emailadresse damit ich euch schnell benachrichtigen kann, wenn ihr gewonnen habt und schon landet ihr im Lostopf =)

Wer darf alles teilnehmen? ALLE die gerne lesen & Bücher lieben. Egal ob Leser meines Bloges oder nicht. Falls ein paar neue Leser dazu kommen sollten, wäre das natürlich auch prima 


Ich freue mich auf euch.

Auf los gehts los.....

Eure Antworten bitte in die Kommentare posten und zwar bis zum 28. April 23.59 Uhr



Samstag, 22. April 2017

[Anime Vorstellung] Ranma 1/2 Vol.1


  • Regisseur(e): Tomomi Mochizuki
  • Format: Dolby, HiFi Sound, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 5
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Anime Virtual
  • Erscheinungstermin: 29. Oktober 2003
  • Spieldauer: 750 Minuten

Inhalt: Ranma ½“ ist eine japanische Animationsserie, die auf den Mangas von Rumiko Takahashi basiert. Die Geschichte dreht sich um den 16-jährigen Ranma Saotome, der sich in der Kunst des Kampfes ausbilden lässt. Dazu geht er in die „Alles-ist-möglich-Kampfschule für Schlägereien aller Art“, wo er von Soun Tendo gelehrt wird. Gleichzeitig haben Ranmas Vater Genma und Soun eine Abmachung um den Fortbestand der Schule zu garantieren. Ranma soll später eine der drei Töchter von Soun heiraten.
Nach einem Trainingsaufenthalt im China, wo Ranma und sein Vater Genma ausgerechnet an den verwunschenen Quellen geübt haben, ändert sich das Leben der beiden gehörig. Kommt einer von beiden mit kaltem Wasser in Berührung setzt eine Verwandlung ein: Ranma wird zum Mädchen und sein Vater zum Panda. Abhilfe schafft nur warmes Wasser.
Das bringt Ranma in eine Bredouille, eigentlich ist er Akane Tendo, der Tochter von Soun, zur Heirat versprochen, doch als Mädchen rennen ihm die Jungs die Türen ein. Und auch Akane ist sehr gefragt, so dass immer wieder Bewerber um die Gunst der beiden Auftauchen, die ihre angeblichen Nebenbuhler in Kämpfe verwickeln, um ihre Dominanz zu unterstreichen und so ihr Herz zu gewinnen.
Meine Meinung:  Ranma 1/2  ist ein klasse Anime der jedes Herz höher schlagen lässt, denn Ranma ist zur Hälfte Junge und zur Hälfte Mädchen, was so manche Situation nicht gerade einfach macht, aber durchaus lustig erscheinen lässt.

Die wichtigsten Charaktere werden in dieser Box nach und nach vorgestellt und es gibt viele spannende Kämpfe in verschiedenen Sportarten von "Rhythmischer Kampfgymnastik" bis hin zum Kampf-Eiskunstlauf. Dabei sind nicht alle Folgen immer nur Comedy. Es gibt auch ernste und ruhige Folgen.

Der perfekte Mix aus Comedy, Romance & Action!

Freitag, 21. April 2017

Freitags Füller


Weitere Infos gibts bei Scrap Impulse


1. Ich lese  gerade nichts .
2.  Ein Süppchen ist immer eine prima  Resteverwertung
3. Am Montag  muss ich meine Mama zum Arzt fahren.
4.  Jetzt im Mai beim großen Kelly Family Comeback dabei zu sein, wäre  ein Traum.
5.  Im übrigen  hab ich in 12 Tagen Geburtstag.
6. Das meine Mama ihre sehr schwere Erkrankung überlebt hat ist ganz  besonders für mich.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  frühes schlafen gehen , morgen habe ich geplant, Oma im Krankenhaus zu besuchen und Sonntag möchte ich mit Mama zusammen einen Filmenachmittag zuhause machen !

Donnerstag, 20. April 2017

[Stöckchen] Filme 2.0

Auf meinem Streifzug durch da www bin ich über dieses Stöckchen gestolpert und da musste er natürlich mit und wenn ihr nun wissen wollt, warum 2.0, na ich habe schon einmal einen "Filme TAG" gemacht mit anderen Fragen eben =) 
Wie immer gilt, jeder darf mitmachen.

01) Drei Filme, die du schon mehr als zehnmal gesehen hast:

~Zurück in die Zukunft
~Dirty Dancing
~Manche Mögens heiß

und noch viele viele mehr

02) Ein Film, den du mehrfach im Kino gesehen hast:

Star Wars - Angriff der Klonkrieger (6x)

03) Ein Schauspieler, wegen dem du eher geneigt wärst, einen Film zu sehen:

~Meryl Streep
~Goldie Hawn
~Tom Hanks

04) Ein Schauspieler, wegen dem du weniger geneigt wärst, einen Film zu sehen:

~Kirsten Stewardt & Robert Tattison

05) Filmmusical, dessen Songtexte du komplett auswendig kannst:

Mamma Mia auf jeden Fall

06) Ein Film, bei dem du mitgesungen hast:

Mamma Mia & Sister Act

07) Ein Film, den jeder gesehen haben sollte:

Auf jeden Fall die Zurück in die Zukunft Trilogie, denn diese ist auf jeden Fall ein Klassiker und man sollte sie gesehen haben und zwar nicht nur einmal.

08) Ein Film, den du besitzt:

Ooooh nur einen zu nennen ist gemein, da nehme ich ganz spontan eben Jurassic Park, diese ganzen Filme lieb ich einfach und sehe sie immer wieder gern.

09) Ein Schauspieler, der seine Karriere nicht beim Film startete und der dich mit seinen schauspielerischen Leistungen positiv überrascht hat:

Öhm ja … ich nehm den Telefonjoker :-D

10) Schon mal einen Film in einem Drive-In gesehen?

Öhm nein

11) Schon mal im Kino geknutscht?

nein :P

12) Ein Film, den du immer schon sehen wolltest, bisher aber nicht dazu gekommen bist?

Die Neuerfilmung von "Die Schöne und das Biest"

13) Hast du jemals das Kino verlassen, weil der Film so schlecht war?

Verlassen nicht aber eingeschlafen bei "Wild Wild West" ich fand den sooo schnarchig

14) Ein Film, der dich zum Weinen gebracht hat?

Hmmm Titanic =)

15) Popcorn?

Ja aber sowas von

16) Wie oft gehst du ins Kino?

Sehr, sehr, sehr selten

17) Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?

Im Januar 2016 Star Wars

18) Dein Lieblingsgenre?

Quer Beet

19) Dein erster Film, den du im Kino gesehen hast?

Das war "Feivel der Mauswanderer" gewesen

20) Welchen Film hättest du lieber niemals gesehen?

hmmmm fällt mir keiner zu ein

21) Der merkwürdigste Film, den du mochtest?

hmmmmm

22) Der beängstigendste Film, den du je gesehen hast?

ES von Stephen King

23) Der lustigste Film, den du je gesehen hast?

Auf jeden Fall "Der Tod steht ihr gut" 

24) Ein deutscher Film, den jeder gesehen haben sollte?

Auf jeden Fall "Der geilste Tag" 

25) Welchen Film hast du zuletzt im TV gesehen?

Das war "Ein Schnupfen hätte auch gereicht"

Mittwoch, 19. April 2017

[Buchvorstellung] basisch, clean + green von Claudelle Deckert



Autorin: Claudelle Deckert
Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
Verlag: Ullmann Medien (24. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3741521965
ISBN-13: 978-3741521966
Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 2,5 x 25,1 cm



Inhalt laut Amazon:
Bloß nicht sauer werden! Ein übermäßiger Verzehr von säurebildenden Lebensmitteln wie Fleisch, Eier oder Brot kann den Körper aus dem Gleichgewicht bringen und zu Müdigkeit, Reizbarkeit und Verspannungen führen. Abhilfe schafft eine ausgewogene basische Ernährung.

Claudelle Deckert weiß aus eigener Erfahrung, wie gut man sich fühlt, wenn der eigene Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht ist. Mit viel Witz und Charme gibt sie praktische Tipps für eine unkomplizierte Umsetzung im stressigen Alltag und stellt ihre Lieblingsrezepte für jede Mahlzeit des Tages vor. Die sind nicht nur nährstoffreich und gesund, sondern auch ausgesprochen lecker. Und für alle Einsteiger erklärt Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin die Grundlagen der basischen Ernährung anschaulich und verständlich.
Bleiben Sie in Balance und finden Sie zu Energie, Gesundheit und Wohlbefinden!


Meine Meinung: Ich habe mich bereits vor ca über 10 Jahren zum ersten mal über basische Ernährung informiert bzw bekam es von meiner Tante erzählt, die immer mal "Basenfasten" betreibt.Doch damals konnte ich damit so wenig anfangen und war noch nicht wirklich bereit dazu etwas zu ändern. Seit nun ca 2 1/2 Jahren beschäftige ich mich nun intensiver mit meiner Ernährung und bin immer auf der Suche nach guten Büchern mit leckeren Rezepten und so wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und ich saugte das Wissen in mich auf. Die Bilder zu den Rezepten sehen lecker aus und ich habe bereits das erste Rezept nach gekocht und auch meine Family war begeistert davon. Ich werde euch hier auf meinem Blog auf jeden Fall noch ein weiteres Rezept vorstellen. Das erste war nun "Mediterrane CousCous Bowl mit buntem Gemüse".
Die Rezepte sind einfach beschrieben mit genauer Anleitung zum nach kochen, das gelingt echt jedem.

Das Buch ist gut unterteilt in "Frühstück" , "Dip it", Happy Bowls", Pfanne & Ofen" so wie "Süßes" und es werden die wichtigsten Gesundheitsfragen beantwortet. Zu Beginn gibt es ein Vorwort der Autorin und ihre Geschichte, wie sie zur basischen Ernährung kam und es gibt noch in dem Buch ein paar "Basics" die gut erklärt werden. ZB: Was die basisch-vegetarische -Ernährung ist. Außerdem wird geschildert wie man die Anzeichen einer Übersäuerung erkennt wie "Chronissche Müdigkeit, Konzentrationsstörung, Reizbarkeit, Hautprobleme, Haarausfall, Bindegewebsschwäche & Rückenprobleme". 
Auch werden Krankheiten genannt die von Übersäuerung herkommen.

Der Humor der Autorin  führt uns gekonnt durch das sehr gut recherchierte Buch schnell durch. 
Wer ich für die basische Ernährung interessiert oder damit nun beginnen möchte, dem lege ich dieses Buch gerne ans Herz. Klare Empfehlung








Dienstag, 18. April 2017

[Rezept] Mediterrane CousCous Bowl mit buntem Gemüse aus dem Buch "basisch, clean + green"

Ich habe ja über die Seite bloggdeinbuch.de dieses tolle Buch erhalten und stelle euch so nach und nach ein - zwei leckere Rezepte vor und heute kommt schon das erste:

Mediterrane CousCous Bowl mit buntem Gemüse 



Zutaten:

2 rote Paprika
150 g CousCous
10 kleine Champignos
1 rote Zwiebel
Kokoöl zum anbraten
1 Zucchini
8 getrocknete Tomaten
1 Glas in Salzlake eingelegte Artischocken (hab ich persönlich weggelassen)
3 Frühlingszwiebeln
100 g schwarze, entkernte Oliven
1-2 EL Karpern
1/2 Schälchen Kresse
5 Basilikumzweige
1 TL fein gehackte Rosmarinnadeln

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1 Portion Vinaigrette (da hab ich mich persönlich für das Himbeer Dressing entsschieden)
6 EL frische oder TK Himbeeren
2-3 Medjool Datteln oder 2-3 EL Dattelsirup
1 TL mittelscharfer Senf ohne zucker
1 TL frisch geriebener Meerrettich oder Merrettich aus dem Glas
Saft von 1 Zitrone
1 Schuss Granatapfelsaft
4 EL mild-fruchtige Olivenöl
Himalayasalz
schwarzer Pfeffer
Cayennpfeffer

Alle Zutaten der Vinaigrette im Mixer oder mit dem Pürierstab cremig verrühren

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Zubereitung:

Den Couscous mit 150 ml Wasser übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Anschließend lasst ihr ihn abkühlen und lockert den Couscous mit einer Gabel kurz auf und gebt diesen dann in eine große Schüssel.
Jetzt könnt ihr die Paprika waschen und entkernen und halbieren. Im Backofen bei 200 Grad ca 30-40 Minuten rösten und hinterher die Haut der Paprika ablösen. Jetzt wenn die Paprika abgekühlt ist in kleine Würfel schneiden.
Dann die Champignos säubern und vierteln. Die Zwiebel schneiden und in Ringe schneiden. beides zusammen in einer Pfanne mit etwas Kokosöl anbraten und ebenfalls beiseite stellen.
Nun wäre die Zucchini an der Reihe. Waschen, putzen, halbieren und die Kerne mit einem Löffeln ausschaben und die Hälften der Zucchini in ca 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls mit etwas Kokosöl in der Pfanne anbraten.
Die getrockneten Tomaten in ca 1 cm große stücke schneiden und zum Couscous geben. Nun könnt ihr die Artischocken in einen Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen und ebenfalls in Stücke schneiden.
Hinterher die Frühlingszwiebeln waschen und putzen und in feine Ringe schneiden. Zusammen mit den Oliven und Karpern ebenfalls zum Coucous in die Schüssel geben und alle gut vermengen. Jetzt die Paprika, Zucchini und Champignos locker unter den Couscou mischen und die Vinaigrette ebenfalls unterheben und ganz zum Schluss Kresse und Basilikum waschen und trocken tupfen und die Blätter vom Basilikum zupfen und beide mit den Rosmarinnadeln unter den Salat heben, das ganze nun auf 4 Bowls verteilen und genießen!

Montag, 17. April 2017

Cover Monday



Diese tolle Aktion wird von Moyas Buchgewimmel veranstaltet. Bei ihr bekommt ihr mehr Infos zur Aktion.


Meine heutige Wahl ist auf dieses Cover hier gefallen:



Wie gefällt es denn euch so?

Sonntag, 16. April 2017

Samstag, 15. April 2017

10 gute Gründe noch HEUTE mit dem bloggen zu beginnen

Heute liefere ich euch ein paar gute Gründe, noch HEUTE mit dem bloggen zu beginnen. Ich selber bin nun seit 5 1/2 Jahren mit meinen Blog dabei und der ein oder andere Grund hat auch mir geholfen, nun endlich damit zu beginnen:


1. Du kannst viele nette Leute kennenlernen, die mit dir auf einer Wellenlänge sind und die liebe zu Büchern teilen

2. Du bist dein eigener Boss und kannst tun und lassen was du willst, also DEIN Blog, DEINE Regeln


3. Nirgendwo bekommt man so ehrliches und ungefiltertes Feedback zu deinen Texten wie hier eben

4. Du kannst dich Tag für Tag immer wieder auf’s neue ganz kreativ austoben

5. …Online ist eben die Zukunft!!!

6. Weil man beim Bloggen einige Themen doch vertiefen kann, was ansonsten nicht so geschehen würde.

7. Bloggen bringt dein Gehirn so ziemlich in eine gute Form. Und gibt deinen chaotischen Gedanken dann ein wenig Ordnung.

8. Es ist immer gut zu wissen, dass man gelesen wird was man schreibt. Dass jemand die eigenen Gedanken mit aufnimmt und sich damit beschäftigt, regt eben doch an. Gerade was die Buchrezensionen betrifft

9. Du kannst hier mit deinem Blog sehr gut deine ganzen Ideen verwalten / umsetzten ohne großartig Geld dafür zu investieren

10. Weil Bloggen bei extremer Langeweile wie eine gute Medizin wirken kann. Blogg es dir einfach einfach raus von der Seele weg!



Und? Konnten dich nun diese Gründe überzeugen ebenfalls einen Blog an den Start zu bringen? 
Welche Gründe waren für euch am wichtigsten mit dem bloggen zu beginnen?