Mittwoch, 9. November 2016

[MiniRezension] Wie aus dem Nichts von Sabine Kornbichler



Autorin: Sabine Kornbichler
Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch (2. November 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492308732
ISBN-13: 978-3492308731
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 2,5 x 21,6 cm

Mein herzlicher Dank geht an den Piper Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellten

Inhalt laut Amazon: Dana kann von ihrem Versteck aus hören, wie ihr Freund Alex erschossen wird. Starr vor Angst beobachtet die Inhaberin einer Alibi-Agentur, wie ein Mann mit Fuchsmaske kurz darauf die Wohnung verwüstet und dann einfach wieder verschwindet. Zunächst ist Dana überzeugt, dass Alex sterben musste, weil er als Enthüllungsjournalist zu viele Fragen stellte, doch die polizeilichen Ermittlungen ergeben schnell, dass er nicht der war, der er vorgab zu sein ...

Meine Meinung: Ein Mann mit Fuchsmaske verwüßtet die Wohnung von Dana´s Freund Alex. Dieser wurde kurz vorher Opfer dieses "Fuchsmannes". Dann ist zum Glück nichts passiert, denn zum Tathergang befand sie sich einen Stockwerk höher und konnte sich verstecken, da Alex offenbar mit seiner "Ex"Freundin Biggi sprechen wollte. Aber als Dana in den Flur kommt, findet sie zwei Leichen vor. Wurde Alex ermordet weil er als Enthüllungsjournalist zu viele Fragen stellte oder liegt hier am Ende eine Verwechslung vor und nicht er sollte sterben, sondern sie?
Wenn ihr dies nun wissen möchtet, dann schnappt euch diesen spannenden Roman und findet es doch selbst raus, was wirklich geschehen ist.

Die Autorin konnte wieder erstklassig mit ihrem spannenden, flüssigen Schreibstil und interessanten Figuren sehr punkten.
Ein ganz klarer Pageturner und auch das Cover ist sehr passend und ganz meine Farben.


Sabine Kornbichler hat hier sehr authentische, sympathische Charaktere erschaffen und diese auch gut ausgearbeitet.
Nachdem Dana´s Freund Alex brutal ermordet wurde,, hat diese nur noch eine Frage im Kopf "warum musste Alex sterben?" Sie beginnt langsam Nachforschungen über alles anzustellen und musste dann aber feststellen, das Alex nicht der war, für den er sich ausgab. r hatte sich offenbar in ein Netz von Lügen & Wiedersprüchen verheddert.

Einige Täter könnten in Frage kommen, aber Sabine Kornbichler legt so gekonnt Irrungen & Wirrungen, das man lange lange Zeit im dunklen tappte, wer denn als Täter in Frage kommen könnte. So nach und nach werden aber die einzelnen Teile zu einem zusammen geführt und bis dahin offene fragen, wurden beantwortet.

Fazit: Ein wunderbarer spannender  Roman, der mit Sicherheit keine Wünsche mehr offen lässt. Fesselnde Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite. 
Ganz klare Lese & Kaufempfehlung von meiner Seite.


Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen