Montag, 10. Oktober 2016

[Rezension] Wintersonnenglanz von Gabriella Engelmann



Autorin: Gabriella Engelmann
Broschiert: 256 Seiten
Verlag: Knaur TB (4. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426516683
ISBN-13: 978-3426516683
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,2 x 19,1 cm

Mein herzliches Dankeschön, geht an den Knaur Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellten

Inhalt laut Amazon: Stimmungsvolle Dekorationen aus Hagebutten oder Tannenzapfen, das warme Licht von Kerzen, der Duft von Tee und Kuchen – Larissa liebt die Herbst- und Wintermonate, obwohl es für sie als Buchhändlerin die arbeitsreichste Zeit ist. Doch in diesem Jahr kann sich die besondere Magie einfach nicht entfalten, denn die Ereignisse überschlagen sich: Larissas Keitumer Buchcafé gerät finanziell in eine Schieflage, ihre Großtante Bea verhält sich auf einmal äußerst merkwürdig, und dann kommt es im „Büchernest“ auch noch zu einem schweren Wasserschaden. Jetzt kann nur noch ein Weihnachts-Wunder helfen. 

Meine Meinung: Die Vorweihnachtszeit ist auf der schönen Insel Sylt eingezogen und alles glänzt und leuchtet gar wunderbar. Auch Larissa und ihre Familie sind in der Vorfreude auf das baldige Fest und bereiten alles vor, auch wenn es durch das Büchernest arbeitsreiche Tage geben wird und es noch recht stressig werden könnte, freuen sich alle auf diesen besonderen und magischen Moment.
Leider passiert im Büchernest so kurz vor Weihnachten ein schrecklicher Wasserschaden und was Großtante Bea mit der ganzen Sache zu tun hat und warum diese plötzlich so garstig zu ihren Liebsten ist, werde ich euch an dieser stelle nun nicht verraten.

Gabriella Engelmann hat mit  "Wintersonnenglanz" einen wunderbaren Vorweihnachtsroman geschrieben. Wir sind dieses mal im Winter auf der schönen Insel Sylt bei unseren lieb gewonnenen Charaktere rund um Larissa, Bea & dem Büchernest. Natürlich kommen auch viele sympatische und neue Personen dazu, die wir auch schnell wieder lieb gewinnen. 

Der Autorin ist es von Anfang an wieder sehr gut gelungen, eine wunderbare Stimmung einzufangen in der man schon nach den ersten Sätzen gleich wusste, hier möchte ich für länger verweilen.
Ich habe das Buch mit einem lachendem und mit einem weinendem Auge geschlossen, denn nach der Schließung dieses wundervollen Buches musste man leider wohl oder übel wieder liebe Charaktere & die Insel Sylt verlassen. Aber irgendwann geht auch die schönste Reise leider zu Ende .

Eine Geschichte dieses mal aus Zusammenhalt, Freundschaft, tiefer Liebe, Sorgen um Bea die ein wenig vergesslicher wirkt als sonst und ihre Liebsten vor den Kopf stößt, wenn diese sich um sie bemühen möchten und natürlich auch die sorge um das Büchernest mit der großen Frage "Wie soll alles weiter gehen?"
Wir haben mit gehofft, gebangt, gewartet, geweint und uns zusammen gefreut.

Das Cover ist wunderbar und passend gestaltet und man kommt sogleich in eine heimelige und weihnachtliche Stimmung.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder locker und flüssig. Das Buch liest sich sehr schnell weg. Es ist einfach so spannend denn man will immer genau wissen was bei der großen Büchernest"familie" gerade passiert. Schnell wird man beim lesen auch ein Teil davon und fühlt sich dort auf der wunderbaren Insel schon bald rundum wohl und zufrieden.

Der Adventskalender der sich nach der Geschichte im Buch noch versteckt, ist einer super schöne Idee. Dieser Kalender ist voll mit tollen Rezepten und Ideen, die ich bestimmt schon bald mal ausprobieren werde.

Fazit: Die Romane von Gabriella Engelmann vermitteln einem immer ein heimeliges wohlfühl Erlebnis auf ganzer Linie. Wer die anderen Romane der wunderbaren Autorin schon kennt und gerne liest, wird auch diesen Vorweihnachtsroman sehr schnell in seinem Leserherzchen aufnehmen.

Meine Bewertung

1 Kommentar:

  1. Liebe Verena

    Wir sind uns einig.Eine wunderschöne Besprechung von dir.

    Liebe Grüße, Gisela.

    AntwortenLöschen