Dienstag, 4. Oktober 2016

[MiniRezension] New York Diarys "Claire" von Ally Taylor



Autorin: Ally Taylor
Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Knaur TB (4. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519399
ISBN-13: 978-3426519394
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,4 x 19,1 cm

Mein herzliches Dankeschön, geht an den Knaur Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellten

Inhalt laut Amazon: Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries! 
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt. 
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen? 


Meine Meinung: Im ersten Band der "New York Diarys" macht Claire den Anfang. Sie ist eine junge Frau die gerade verlassen wurde und nun zurück zu ihren Eltern zieht für den ersten Unterschlupf. Später zieht sie dann in eine WG in ein relativ abgelebtes Wohnhaus der Stadt. Dort "lebt" sie fürs erste im begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June. Wird sie hier in dieser großen tollen Stadt, einen Neuanfang schaffen?


Die Charaktere von Ally Taylor sind mir gleich von Anfang an sehr sympatisch, da sie menschlich und authentisch gehalten sind. Mit all ihren kleinen und großen Sorgen, dem Liebeskummer und anderen Nöten.
Ich habe mit Claire mit gelitten, gehofft, geweint und auch geliebt. Ich mochte ihre Art und ebenso ihre sarkastische Art manche Dinge zu sehen. Aber das ein oder andere mal hätte ich sie auch am liebsten gern geschüttelt und an die Wand geklatscht, wenn ich ihr handeln nicht wirklich nachvollziehen konnte. Aber trotz allem, ein toller Mensch mit all ihren Stärken und Schwächen.
Claire trifft im  Knights Building auf ihren Ex Jamie und dieser ist nun auch noch ihr neuer Nachbar und plötzlich ist da noch Danny ihr eigentlich bester Freund, der sie versteht und tröstet, der ihr Herz urplötzlich aus heiterem Himmel höher und schneller schlagen lässt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr einfühlsam und flüssig. Ich konnte so prima in die Geschichte eintauchen und fühlte mich in New York bald recht wohl.

Fazit: Der Autorin Ally Taylor ist hier ein recht gefühlsvoller und sinnlicher Roman gelungen mit einer doch recht verzwickten Liebesgeschichte.
Ganz klare Lese und Kaufempfehlung von meiner Seite.

 Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen