Montag, 8. August 2016

Montagsfrage



Weitere Infos gibts beim Buchfresserchen

Die Frage: Ein Blick zurück - wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Im Grunde bin ich zum Vielleser erst durch die Bloggerei geworden. Vorher war ich eher Gelegenheitsleser und hab so zwischen 5-8 oder 10 Bücher im Jahr geschafft.
Erst der Austausch mit anderen Leseverrückte und das gegenseitige anfixen zu bestimmten Büchern, lies mich dann zum Vielleser mutieren und um auf das Buch als "Auslöser" zu kommen, es war bei mir "Kein Vampir für eine Nacht" von Katie McAlister

Wie ist eure Geschichte?

Kommentare:

  1. Liebe Sheena,

    Von klein auf waren Bücher stets präsent in unserer Familie. Meine Eltern lasen meiner Schwester und mir jeden Abend eine Gutenachtgeschichte vor und ich bin mir sicher, dass dies der Grundstein für meine Bücherliebe ist. Alle bekannten Kinderbücher, Geschichten und Märchen füllten meine Kindheit aus. Am liebsten erinnere ich mich an Astrid Lindgrens Geschichten, von Michel aus Lönneberga bis Pipi Langstrumpf.

    Herzlichst,

    Nisnis

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja toll, dass einen der Austausch und das Bloggen über die gelesenen Bücher so anfixen kann, dass man zum Vielleser wird. Eine tolle Sache!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sheena,

    Ich lese auch bestimmt doppelt so viel seit ich selber blogge, aber auch vorher habe ich eigentlich immer viel gelesen.
    Es ist wirklich toll, dass man durch das Bloggen so viele tolle Bücher kennen lernt, da wandern schon ziemlich viele auf die Wunschliste. *.*

    Herzliche Grüße
    Jamie

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    bei mir war auch meine Mutti Schuld, aber ich bin ihr dankbar dafür. ;)

    Das Bloggen hat mich jetzt nicht so beeinflusst. :D

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sheena,

    Eigentlich trieb mich nur die Montagsfragenneugier hierher, aber dann hab ich gesehen: du schreibst eine (Bücher)Kolumne? Ooooh, da werde ich mich wohl ein bisschen festlesen, ich glaube, ich bleibe gleich mal als Leserin hier. :-)

    Zum Montagsfragenthema: Ich finde es cool, dass das Bloggen jemanden zum Lesen bringen kann, bis jetzt habe ich es bei allen (mich eingeschlossen) nur andersherum gelesen. Schön, dass sich Bücherliebe auch entwickeln kann, wenn man sie nicht gleich von Anfang an in die Wiege gelegt bekommt. :-)

    Liebe Grüße,
    Alina

    AntwortenLöschen
  6. War bei mir ähnlich - das Bloggen lässt mich mehr lesen. Weil ich gern über Bücher schreibe. Aber mir wurde in meinem Beitrag klar: Selbst ohne Blog würde ich mich mit Texten befassen. Weil ich Dinge gern hinterfrage.

    AntwortenLöschen