Montag, 25. Juli 2016

Montagsfrage



Weitere Infos gibts beim Buchfresserchen

Die heutige Frage: Hat sich dein Leseverhalten durch die fortschreitende Digitalisierung verändert?

Also ich schließe mich den Worten vom Buchfresserchen voll und ganz an, bei mir ist es auch so, das ich meistens nur von Kurztexten umgeben bin dank Whats App & Co und diese, wenn es nicht gerade Sprachnachrichten sind, nur so überfliege. Ich gestehe ich lese auch lieber kürzere Facebook Postings als so halbe Romane.

Was die Bücher angeht, so war ich noch nie ein wirklicher Fan von dicken Schicken gewesen und gebe zu, ich tue mich dann öfters schwer mich nicht ablenken zu lassen um den ganzen bis zum Schluss zu folgen. 

Wie sieht es denn bei euch so aus?

Kommentare:

  1. Huhu,

    interessant, dass du Sprachnachrichten ansprichst. Das find ich persönlich total schrecklich. Alles schön und gut, wenn man es privat abhört. Aber wenn es nur Mist aus einer Gruppe ist oder auch privaten Nachrichten und man die abhört, wenn andere Personen dabei sind, dann find ich das schon eher daneben. Mich nerven die eher.

    Aber hab das ja eh alles nicht. Hab immer noch kein Internet auf meinem Handy aktiviert. Solange ich kein neues krieg werde ich das auch nicht. Mich nervt dieser Fortschritt ehrlich gesagt eher.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/07/25/montagsfrage-45-leseverhalten-durch-digitalisierung-veraendert/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sheena,

    zuerst habe ich gar nicht so genau über die Frage nachgedacht, aber jetzt bin ich davon überzeugt, dass sie mein Leseverhalten geändert hat. Ob das gut oder schlecht ist, lasse ich mal dahin gestellt.

    ♥ Hier ist mein Beitrag ♥

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese gern Zeitungen im Internet und überfliege manchmal. Aber ich versuche, langsam zu lesen. Da ich realtiv wenig chatte, geht das. WEnn ich ein buch lesen, bin ich aber sehr, sehr ruhig xD

    AntwortenLöschen