Sonntag, 3. Januar 2016

[MiniRezension] Liebe stand nicht im Vertrag von Martina Gercke



Autorin: Martina Gercke
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1984 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 276 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0198XDVGY

Inhalt laut Amazon: Die chaotische Taylor Young ist eine angesehene Nanny des berühmten Norland College und betreut die Kinder reicher Londoner Familien. Zusammen mit ihren Freundinnen Holly, Emily und Olive wohnt sie im angesagten Portobello in einer schicken kleinen WG. Die neue Anstellung in der Familie von Professor Johnson stellt eine echte Herausforderung für die toughe Nanny dar. Die Mutter der Kinder ist vor einem Jahr gestorben und hat einen ziemlichen Scherbenhaufen hinterlassen. Die zickige Tante macht die Sache nicht leichter, und dann taucht auch noch der attraktive Vater der Kinder auf. Er wirbelt Taylors Gefühlswelt ganz schön durcheinander! Aber Taylor hält an der goldenen Regel des Norland College fest: Verliebe dich nie in deinen Boss! 
Als die Familie in den Weihnachtsferien nach Haworth abreist, ist Taylor erleichtert. Endlich hat sie Zeit, ihre Gefühlswelt wieder in Ordnung zu bringen. Doch dann wird die Tante der Kinder überraschend krank, und Professor Johnson bittet Taylor, ihm zu helfen – ausgerechnet an Weihnachten! Und plötzlich ist alles anders … 

Meine Meinung: Im zweiten Band der Geschichte um die Portobello Girls geht es hier um den chaotischen Wirbelwind Taylor, natürlich werden auch ihre anderen WG Mädels erwähnt, aber sie spielen hier nur Nebenrollen. In Folgebänden lernen wir diese noch besser kennen. Taylor tritt einen neuen Job als Nanny an und hat zu Beginn keinen guten Start bei der neuen Familie, da die Mutter vor nicht allzu langer Zeit verstorben ist. Die Kinder sind verschüchtert und die Tante der Kids ist ein verknöchelter Drachen. Wird es Taylor schaffen das Herz der Familie zu gewinnen oder ist sie ihren Job bald los?

Taylor habe ich gleich zu Beginn mit ihrer offenen und herzlichen Art in mein Leserherz geschlossen. Sie ist eine Nordland Nanny und liebt ihren Job durch und durch und versucht mit ihrer erfrischenden Art die Kinderherzen ihres neuen Arbeitgebers zu erobern.
Und Taylors Chef, hmm ein echtes Schnuckelchen, da würde ich auch nicht nein sagen.

Martina Gercke hat hier um die beiden eine knisternde Liebesgeschichte mit vielen Verwirrungen sehr gut geschrieben.

Die Geschichte konnte bei mir viel besser punkten als der erste Teil. Ich fühlte mich beim lesen rundum wohl und geborgen.

Auch die Beschreibungen Londons kommen hier sehr gut rüber, ich fühlte mich einfach live in der Geschichte dabei und wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin hat hier sehr authentisch gehaltene Charaktere erschaffen die alle mehr oder weniger sympathisch rüber kommen.

Das Cover ist auch sehr passend und ein absoluter Blickfang.

Fazit: Wer einen romantischen und einfühlsamen Roman lesen möchte, ist hier ganz richtig und wer den ersten Band schon möchte wird diesen ebenso mögen.


Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen