Sonntag, 27. Dezember 2015

[MiniRezension] Vom Tod begehrt von Amanda Frost



Autorin: Amanda Frost
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 790 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 337 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B017AMBY8C

Mein Dank geht an die Autorin, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellte

Inhalt laut Amazon: Was, wenn dem Herrscher der Hölle plötzlich langweilig wird und er sich in den Kopf setzt, die Menschheit ein wenig aufzumischen? Dumm nur, dass der Ring, der ihm auf der Erde Gestalt verleihen soll, eine massive Fehlfunktion hat. So landet Luzifer statt auf den Partymeilen der internationalen Metropolen in einem 500-Seelen-Nest in Südengland und sitzt dort fest. Und ausgerechnet die bodenständige Ärztin Delilah, der reinste Engel, rettet ihn aus einer prekären Situation. Was für eine Ironie des Schicksals. Wo er doch einfach nur seinen Spaß haben wollte! Doch die junge Frau scheint ganz andere Pläne mit ihm zu haben.

Meine Meinung: Lou ist herrscher der Unterwelt und Luzifer persönlich. Er wurde zu Lebzeiten von Gott aus dem Paradies vertrieben, nachdem er eine heiße Affäre mit Eva hatte. Lou wäre aber nicht Lou würde er eine Möglichkeit finden wieder auf die Erde zurück zu kommen und so lässt er sich von seinem Magier den berühmten Ring nachschmieden, welcher aber extreme Nebeneffekte hat und landet er unfreiweillig im Südwesten England und trifft dort auf die Ärztin Delilah und die Dinge nehmen von nun an ihren ganz eigenen Lauf....

Mit einem grandiosen 3.Teil endet die fantastische Trilogie von Amanda Frost rund um ihre "Tod Bücher".
Die Autorin lässt ihre Leser gekonnt in einen turbulenten Strudel aus sinnlicher Erotik, packender Leidenschaft und einer spannenden Story gleiten.

Die Autorin erzählt hier von der ersten Seite an wieder recht packend, fesselnd und spannend. Ich wollte & konnte diesen Roman nur sehr selten weglegen, so sehr hat er mich in seinen Bann gezogen. Schon der Einstieg beginnt sehr spannend mit einer prickelnden Affäre zwischen Lou und Eva im Paradies. Mehr möchte ich aber nicht verraten, sonst würde ich spoilern.

Das Cover ist auch wie beim ersten & zweiten Band ein richtiger Blickfang und passt mehr als gut zu der Geschichte.

Amanda Frost hat hier ganz wunderbare und authentisch gehaltene Charaktere erschaffen. Zu Beginn der Geschichte war ich noch nicht so begeistert von Delilah, sie wirkte auf mich eher etwas langweilig, ruhig und zu sehr mit ihrem Beruf verheiratet. Doch die Autorin lernte mich eines besseren und schon bald zeigte sich Delilah von einer ganz anderen Seite und sie gewann an Sympathiepunkten.

Lou, ja der Herrscher der Untwerwelt. Luzifer persönlich, heißer als das Höllenfeuer.
Er lies sich den berühmten Ring nachschmieden mit dem man in Menschengestalt auf die Erde zurück kommen kann, der aber immer andere weniger tolle Nebeneffekte hatte. bei einem Unfall tritt er unbeabsichtigt in das Leben der jungen Ärztin  Delilah. Er möchte am liebsten schnell wieder fort aus dem beschaulichen Dörfchen Heddington. Wir lernen ihn von seiner Rauhen, männlichen aber auch erotischen und sinnlichen Seite kennen.

Fazit: Ein perfekter Abschluss einer wunderbaren und packenden Trilogie. Lernt Lou und Deliah in ihrer ganz persönlichen Geschichte kennen und schon bald habt ihr beide in euer Leserherz geschlossen.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen