Samstag, 25. April 2015

[Rezension] Jetzt oder Nils von Nikola Hotel



Autorin: Nikola Hotel
Taschenbuch: 286 Seiten
Verlag: Aufbau Taschenbuch; Auflage: 1 (9. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746631351
ISBN-13: 978-3746631356
Größe und/oder Gewicht: 11,5 x 2,3 x 19 cm

Inhalt laut Amazon: Sag niemals Nils, Baby Emma hat den peinlichsten Job der Welt: Sie überbringt Blumen und Grußbotschaften – als Glücksschwein verkleidet. Kein Wunder, dass Journalist Nils wenig begeistert ist, als sie vor seiner Tür steht. Denn er will sich umbringen. Das zumindest glaubt Emma und setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um Nils zu retten. Neben seinen Problemen mit seinem korrupten Noch-Schwiegervater und dem drohenden Karriereaus muss er sich nun auch noch fragen, wie er die allzu hilfsbereite Emma wieder los wird. Und ob er das überhaupt will … Unglaublich komisch, turbulent und sehr romantisch!

Meine Meinung: Emma eine junge Frau hat wohl den peinlichsten Job aller Zeit. Sie muss Blumen und Grußbotschaften überbringen, als Glücksschweinchen verkleidet. Das ihr dies nicht immer Spass macht, kann man sich ja wohl denken, oder? als sie eines Tages vor der Haustür von Journalist Nils Dannenberg steht, ist dieser wenig begeistert davon. Möchte er sich wirklich umbringen? Emma ist fest davon überzeugt und will ihn jetzt davon abhalten sich das Leben zu nehmen. Doch wird ihr dies auch gelingen? 

Eine Geschichte mit meinem geliebten "Hach war das schöööön Effekt".  
Dies war mein erster Roman den ich von der Autorin lesen durfte und es wird mit Sicherheit nicht mein letzter sein, soviel steht fest.
Die Geschichte ist sehr schön und nicht wie man denken könnte kitschig. Nein ganz im Gegenteil.
Allerdings kommt die Liebe etwas zu kurz, von mir aus hätte da noch viiiiel mehr passieren können.
Aber man merkt es gleich das kleine Knistern zwischen Emma & Nils.

Emma ist eine bodenständige junge Frau die nicht auf den Mund gefallen ist, ich denke mit ihr wäre gerne jeder befreundet. Sie hat ein Talent in jedes Fettnäpfchen geschickt zu springen und macht es manchmal mit ihren Erklärungen dann auch nicht unbedingt besser. eine Person die ich gern Stundenlang knuddeln möchte.

Mit Emmas Schwester Heidi wurde ich erst zum Ende der Geschichte hin warm mit ihr. Sie wirkte mir einfach zu Fehlerlos und perfekt die ständig an der jüngeren Schwester was zu meckern hatte. Erst als die "unperfekte" Seite in ihrem Leben aufgedeckt wurde und Heidi auch mal Gefühle zeigte, mochte ich sie mehr.

Den Freund von Emma, nämlich den Michi, nein mit ihm konnte ich auch nicht wirklich was anfangen, er wirkte auf mich einfach nur wie ein großes Kind das ständig mit seinen Kumpels (ebenfalls große Kinder) ständig nur vor der Glotze abhängen und sich von vorne bis hinten bedienen lies.

Kommen wir zu Nils Dannenberg, den Journalisten. Ihn hatte ich schnell mit seiner Art in mein Herz geschlossen. Ein Typ einfach zum verlieben.

Das Cover ist meiner Meinung nach auch ein Hingucker und punktet sehr mit den blauen Tönen und den beiden "fliegenden" Elefanten.

Der Schreibstil ist herrlich locker, leicht und humorvoll und lässt einen diesen Roman schnell weg lesen.
Die Dialoge punkten mit ihrem Humor und Schmunzelmomenten sehr.
Die Handlung ist klasse, rasant und komisch und man kann sich alles sehr gut bildlich vorstellen.

Fazit: Jetzt oder Nils lässt den Leser aus seinem Alltag entfliehen. Die Geschichte punktet bei mir sehr mit sympathischen und natürlich auch liebevollen Charakteren . Eindeutige Leseempfelung mit Schmunzelfaktor Eins.

Meine Bewertung: 


1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    das Buch klingt nach einer wirklich netten Lektüre. :D Aber es erinnert mich ansatzweise auch an "Die Liebe deines Lebens" von Cecilia Ahern, auch wenn das von Ahern sicherlich nicht ansatzweise so humorvoll war, wie das hier klingt. :D

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen