Freitag, 31. Oktober 2014

(FF) Deutscher Follow Friday




Weitere Infos gibts HIER:


Titel entscheiden ja häufig darüber, ob uns ein Buch gefällt oder nicht. Hattet ihr mal ein Buch, das ihr aufgrund des Titels völlig falsch eingeschätzt habt??

Ja das war bei mir das Buch gewesen "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen".  hörte sich alles wunderbar an, aber es war für mich der völlige Flop gewesen.

Freitags Füller




Weitere Infos gibts bei Barbara



1.  Fast hätte ich  einen wichtigen Termin verpasst .
2.  Mein IPhone ist immer  in der Tasche.
3. Wenn Geld kein Thema wäre, dann würde ich hier nicht mehr leben, wo ich grade lebe.
4.  Heiße Kirschen auf  Vanillepudding.
5. Am 1.November  werde ich meine Weihnachtskarten basteln .
6. Ein kleiner Traum, den ich habe,  nach Irland reisen .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  eine Wolfslesung mit Wolfsgeheul , morgen habe ich basteln geplant und Sonntag möchte ich ganz viel lesen und bloggen !

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Neues Projekt am Start [HeartBooks]

Ihr Lieben,

Bei mir geht jetzt die Tage ein neues Projekt an den Start und ihr könnt daran teilnehmen.
Mein neues Blogprojekt heißt Heart Books (Herzensbücher).

Also ich möchte von euch euer ganz persönliches "Heart Book" vorgestellt bekommen. 
Erzählt ganz kurz um was es geht und dann natürlich warum es euer Heart Book ist.
Macht ein Foto von dem Buch oder ein Foto von euch mit dem Buch und sendet es mir per Email dann zu. JEDER darf teilnehmen, egal ob Blogger, Leser oder Autoren. 

Ich freue mich schon sehr auf eure zahlreichen Beiträge und bin auf euer persönliches Heart Book schon sehr gespannt. schon die nächsten Tage könnt ihr was über mein persönliches Heart Book erfahren.

Alles Liebe eure


Dienstag, 28. Oktober 2014

[Rezension] Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch von Sabine Zett




Autorin: Sabine Zett
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. November 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442381398
ISBN-13: 978-3442381395
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 2,8 cm

Mein Dankeschön geht an den Blanvalet Verlag, der mir ein Exemplar zur Verfügung stellte

Inhalt laut Amazon: Elisa ist thirty something – also eigentlich, wenn man’s ganz genau nimmt, schon ein paar Jahre drüber –, Mutter eines »Pubertäts-Aliens«, Tochter zweier rüstiger Rentner und Schwiegertochter einer durchgeknallten Patronin, die sich mindestens für Queen Mum hält und Elisa Knüppel zwischen die Beine wirft, wo’s nur geht. Als wäre es damit nicht schon genug, benimmt sich plötzlich auch noch Elisas Ehemann Alex äußerst seltsam – heimliche Handytelefonate und überraschende »Dienstreise« nach Paris inklusive. Hat Alex etwa eine Affäre? Das kann Elisa nicht auf sich sitzen lassen und bläst zum Gegenangriff …

Meine Meinung: Elisa ist thirty something – also eigentlich denn leider ist sie schon etwas darüber, aber wir drücken mal die Augen zu, verheiratet mit Alex und hat einen Sohn der ein "Pubertäts-Alien" ist. Dann hat sie noch Eltern die rüstige Rentner sind und da wäre noch die Patronin ihre Schwiegermutter die ihr regelmäßig das Leben doch sehr schwer macht und alle auf Trap hält. Sie wird in kürze wieder einen Job als Lehrerin haben und auf einmal verhält sich ihr Ehemann Alex so komisch. Hat er eine Affäre? Dies will Elias raus finden. wenn ihr jetzt auch neugierig geworden seid wie es in dem Turboleten Leben von Elisa weiter gehen wird und was so alles passiert, ja dann schnappt euch ruhig das Buch und begebt euch auf eine unterhaltsame Schmökerrunde.

Die war mein erster Roman welchen ich von der Autorin lesen durfte und es wird mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein, so viel steht fest.
Der Schreibstil ist locker und leicht und hat eine gute Portion Humor mit dabei und so entlockte mir die Autorin auf sehr gekonnte Weise den ein oder anderen Schmunzler.

Die Geschichte wird in der ICH Form erzählt und das ist in diesem Fall Elisa. Ich bewundere Elisa wie sie alles so gut meistert. Ihren Sohn übersteht der immer mehr vom "Pubertäts Alien" eingenommen wird, sich von ihrer Schwiegermutter nicht unterkriegen lässt und für die alte Dame samt ihrer Schwester einen Umzug in ein Seniorenzentrum managt während die eigenen Kinder der Patronin beruflich im Ausland sind. Elisa tritt eine neue Stelle als Grundschullehrerin an und lässt sich von den kleinen "Monstern" der 3b nicht ins Boxhorn jagen und zeigt den Kurzen gekonnt ihre Grenzen auf.
Als sie bei ihrem Mann Alex den Klingelton strangers in the night hört und sich dahinter seine Arbeitskollegin Fiona Feldmann verbringt mit der er mehrere Tage nach Paris beruflich fahren muss, leutet bei Elisa die Alarmglocke ganz schrill auf.
Und dann ist da noch Karina (Mama von 2 Pudeln), sie ist die beste Freundin von Elisa und unterstützt diese so gut sie eben kann und hat immer ein offenes Ohr für sie.

Auf sehr unterhaltsame Weise beschreibt die Autorin sehr gekonnt die Themen: Freundschaft, Pupertät, Schwiegermutter,Flirterei und Rettung der Ehe. Bei mir blieb beim lesen kein Auge trocken. 

Fazit: Wer lockere und humorvolle Unterhaltung sucht und gerne Elisa & ihre Familie etwas näher kennen lernen möchte, der ist hier genau richtig. Ganz klare Leseempfehlung von mir an euch.


Meine Bewertung: 

Montag, 27. Oktober 2014

Montags Frage




Weitere Infos gibts bei Libromanie.


HABT IHR EUCH SCHON MAL DEN NAMEN EINER ROMANFIGUR GELIEHEN?

Ja, aber bitte nicht lachen, um einem Filofax einen Namen zu geben und zwar CAPRICE aus der HEART HARD BEATS Trilogie. Sonst eher nicht, da ich weder Haustiere noch Kids habe.


Sonntag, 26. Oktober 2014

[Meet & Greet] oder ein FotoShooting mit Sheena bzw einer Autorin

Im Mai hatte ich bei der sympatischen Autorin Janessa Bears auch besser bekannt unter Maya Heyes ein Meet & Greet gewonnen. Aus dem geplanten Rundflug über Frankfurt wurde leider aus Wetter Gründen nichts und so gab es dann ein exklusives Fotoshooting in Frankfurt. Das ganze fand am 4. Oktober statt. Gestern bekam ich vom Fotografen nun die langersehnten Bilder und nun bekommt ihr einen kleinen aber feinen Bericht zu lesen. So einen wundervollen Tag, kann man einfach nur schwer in Worte & Bilder fassen.

Mit der Autorin war ich um 10.30 Uhr im Frankfurter Hauptbahnhof verabredet und völlig ungeschminkt machten wir uns dann auf den Weg zu Douglas wo uns der Meistro persönlich dann schminkte. Leider durfte der Fotograf nicht fotografieren.

Danach mussten wir uns erst einmal im Urban Kitchen stärken und so ging es eine Runde Mittagessen, aber dann ging es frisch und munter in Richtung Main. Ich zeige euch hier ein paar Fotos:


Auf in Richtung Main


Am Mainkai

Stöberrunde bei einem fliegenden Händler auf der Zeil





Wir waren den ganzen Tag unterwegs und machten jede Menge tolle Bilder von uns und hatten sehr viel Spass.
Abends um 19 Uhr fuhr ich dann glücklich und müde zurück.

Samstag, 25. Oktober 2014

[TAG] BOOKEMOTIONS: WINTERLESEN

Diesen TAG hab ich bei der lieben Maura gefunden und da er mir gefällt, musste er gleich mit.






1. KUSCHELDECKE: WELCHES BUCH FINDEST DU SO SCHÖN, DASS DU ES IMMER WIEDER LESEN WIRST UND AUCH NIE WEGGIBST?


Das ist ganz eindeutig mein absolutes lieblings Buch "Kein Vampir für eine Nacht" ich LIEBE das Buch total, denn es hat bei mir vor 5 Jahren die Leselust neu erweckt. Dieses buch werde ich mit Sicherheit NIE weggeben und werde es auch immer wieder lesen. (2x bereits schon geschehen)

2. HEISSGETRÄNK: WELCHES BUCH HAST DU VOLLER VORFREUDE GEKAUFT UND WARST DANN ZIEMLICH ENTTÄUSCHT


Das war bei mir "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen". Jeder fand das Buch so toll, egal ob auf Youtube oder bei den Bloggern. Ich fand es ja auch schön von der Optik her, aber es hatte mir absolut nicht gefallen. Wir fanden literarisch nicht zusammen. 

3. SCHOKOLADE: WELCHES BUCH WAR DEIN ABSOLUTER PAGETURNER, SPRICH WELCHES HAST DU IN KÜRZESTER ZEIT VERSCHLUNGEN UND GENOSSEN?


Das war das Buch "Schneewittchen muss sterben" von Nele Neuhaus. Das hatte ich 2012 innerhalb von 2 1/2 Tagen bzw Nächten dann durch gehabt und danach war meine Liebe zu den Taunuskrimis erweckt.

4. BUCH: WELCHES BUCH LIEST DU DERZEIT UND WIE GEFÄLLT ES DIR BIS JETZT?


Aktuell lese ich "Halb drei bei den Elefanten" von Kyra Groh. Eine absolut süße und etwas andere Liebesgeschichte. bin gespannt was noch so passieren wird.


Ich tagge hier gerne mal:




Freitag, 24. Oktober 2014

(FF) Deutscher Follow Friday




Weitere Infos gibts HIER:


Die heutige Frage: Gibt es einen Autor dessen Werke ihr blind kauft?

Na klar da steht bei mir an erster Stelle die liebe Autorin Nele Neuhaus. Ihre Werke landen bei mir OHNE den Klappentext vorher gelesen zu haben einfach so in meinem Einkaufskorb. sie hat mich literarisch (bis auf einmal) noch nie enttäuscht und ich liebe ihre Bücher einfach. Egal ob die Taunuskrimis, ihre Pferdebücher oder das Buch, was sie unter ihrem Mädchennamen schrieb.
Natürlich gibt es noch zwei weitere Autorinnen wo ich die Werke blind kaufe: Gabriella Engelmann & Kerstin Gier gehören noch dazu.

wie sieht das ganze denn bei euch so aus?

Freitags Füller




Weitere Infos gibts bei Barbara

1.  Wenn ich   aus dem Fenster schaue, sehe ich die Dunkelheit .
2.  Ein plötzlicher Todesfall im Bekanntenkreise ist  im Moment doch immer wieder ein ziemlicher Schock .
3. Der große Unterschied  ist doch manchmal viel kleiner als man denkt.

4.  2 DM für gute Noten gab es früher immer zur Belohnung.
5. Meine Familie  kann sehr nerven, aber lieb sind sie auch .
6. Nächste Woche ist Halloween  und da gehe ich auf eine Wolfslesung .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  ein neues tolles Buch , morgen habe ich Forcaccia backen geplant und Sonntag möchte ich  wenn das Wetter toll ist, auf Fototour gehen !

Donnerstag, 23. Oktober 2014

[Rezension] Halb drei bei den Elefanten




Autorin: Kyra Groh
Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (18. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442380766
ISBN-13: 978-3442380763
Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 11,8 x 4 cm

Mein Dankeschön geht an den Blanvalet Verlag, der mir ein Exemplar zur Verfügung stellte

Inhalt laut Amazon: Die Zwillingsschwestern Max und Jo sind sich gar nicht ähnlich. Max hat nur die Gene abbekommen, die keinen interessieren … Sie ist rothaarig, klein – und ihre BHs sind von der Marke Zauberflöte: Zieht man sie aus, geht der ganze Zauber flöten. Sie ist auch klug und musikalisch – aber wen interessiert's? Auch Moritz hat sein Päckchen zu tragen. Er ist klug, aber ohne Ausbildung, wäre gerne Fotograf, versauert aber als Fahrradkurier. Und er ist für jemanden verantwortlich – seinen vierjährigen Sohn ... Doch als sich Max und Moritz um halb drei bei den Elefanten im Opel Zoo treffen, ändert sich ihr Leben für immer ...

Meine Meinung: Max und Jo sind Zwillinge doch sie können unterschiedlicher nicht sein. Jo ist eine Schönheit wie sie im Buche steht und Max? Max hat all die Gene bekommen die keiner möchte. Klein, rothaarig und flachbrüstig, sprich die BH´s sind von der Marke "Zauberflöte", öffnet man diese, geht der ganze Zauber flöten. Im Opelzoo am Elefantengehege lernt sie Moritz kennen. Er hat auch so seine Päckchen zu tragen. Ist Vater eines süßen Sohnes und leider ohne Ausbildung. Er hält sich als Fahrradkurier über Wasser.
Er möchte Max fotografieren und die beiden kommen sich freundschaftlich näher. Könnte daraus die Liebe werden? Wenn da nicht die zickige Exfreundin von Moritz wäre die den beiden das Leben unnötig erschwert. Wenn ihr jetzt wissen wollt, wie es hier weiter gehen wird, dann schnappt euch das Buch und schmökert eine Runde.

Das Cover ist absolut passend und macht sich als guter Blickfang im Regal und auch der Titel vom Buch kommt in der Geschichte vor, als sich Max & Moritz um halb drei bei den Elefanten verabreden. 

Die Charaktere sind mir alle sehr sympatisch und ich hab sie alle recht schnell in mein Herz geschlossen. 
Max die neben ihrer gut aussehenden Schwester Jo bestehen möchte und sich selber null hübsch findet und unglücklich in ihren besten Freund Jonas verliebt ist und da wäre da noch der Moritz. Ein junger Vater mit Ecken und Kanten und einem doch sehr großen Herz. 
Er findet am Elefantengehege Max´s Unitasche und bringt sie zurück und versucht mit ihr zu flirten, doch Max geht nicht drauf ein. Aber Moritz wäre nicht Moritz wenn er sie nicht einladen würde sich mit ihr zu Treffen bei den Elefanten um halb drei. Moritz ist ein leidenschaftlicher Fotograf und macht von Max während sie auf ihn wartet unzählige Fotos von ihr.
Tja und dann wäre da noch die Exfreundin von Moritz mit der er einen kleinen Sohn hat. 
Sie macht den beiden das Leben nicht gerade leicht und lässt Max das vorne und hinten spüren.

Die Geschichte wird aus der ICH Perspektive erzählt und das ist in diesem Fall Max. Sie lässt uns an ihrem Leben und ihren Gefühlen teilhaben. Die anderen Charaktere lernen wir ebenfalls in der ICH Version kennen, die aber auch über Max erzählt bzw vorgestellt werden.

Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr flüssig und lässt einen das Buch recht schnell durchlesen.

Manche Situationen in dem Buch waren einfach so vorhersehbar gewesen und mir fehlte zu Beginn der berühmte Funke der nicht so recht überspringen wollte. Ich konnte erst ab Seite 50 dann in die Geschichte abtauchen und mich fallen lassen.
Auch fehlte mir Zeitweise der nötige Spannungsaufbau in der Geschichte. Manche stellen zogen sich auch so unendlich ins lange, was dann schon nerven konnte. Daher gibt es hier nur 4 Sterne. 

Die kleinen Momente und Überraschungen in dem Buch fand ich dann ganz prima, so nahm es zwischendurch doch noch eine andere Wendung.

Fazit: Halb drei bei den Elefanten ist ein kleiner, feiner Liebesroman mit ein paar schönen überraschenden Momenten. Ganz klare Kaufempfehlung von meiner Seite..

Meine Bewertung: 

Dienstag, 21. Oktober 2014

[Autorenvorstellung] Regine Kölpin



Bitte stelle dich doch bitte den Lesern vor:
Mein Name ist Regine Kölpin (oder Regine Fiedler, wenn ich für Kinder und Jugendliche schreibe). Ich habe bereits als Kind meinen ersten Roman von 100 Seiten verfasst, den zu meinem Leidwesen keiner drucken wollte. Damals habe ich zu meiner Oma gesagt. „Ich werde mal Schriftstellerin und ich bekomme sechs Kinder!“ Es haben alle gelächelt, aber ich habe fünf Kinder bekommen, Enkel sind auch schon da, und ich arbeite, nach einer sehr langen Zeit als Familienfrau und Krankenschwester, nun seit 2007 hauptberuflich als Schriftstellerin. Ich bin meinem Traum von damals ja doch sehr nah gekommen.
Ich tobe mich in ganz unterschiedlichen Genres aus, habe Kriminalromane geschrieben, eine historische Romantrilogie, Kinder-und Jugendbücher und im dem nächsten Jahr erscheint bei Droemer Knaur (unter einem weiteren Pseudonym) ein humorvoller Großfamilienroman. Dazu kommen über 100 Kurztexte und meine Arbeit als Herausgeberin, sowie meine Tätigkeit als Leiterin von Schreibwerkstätten und Schreibseminaren für alle Altersklassen.  Und weil ich liebend gern mit meinen Lesern kommuniziere, bin ich sehr viel auf Lesereisen oder ich inszeniere historische Stadtführungen mit Lesungen an den Originalschauplätzen in Jever und Neustadtgödens.


Bücher schreiben bedeutet für mich:
An die Grenzen gehen, für eine Idee Bäume umwerfen, nie aufgeben, auch wenn es unmöglich erscheint. Schreiben bedeutet, auf dem Weg zu sein. Ich liebe es, andere Welten und Figuren zu erfinden und Geschichten zu erzählen. Und das wirklich von Kindesbeinen an. Jeder Text braucht Herzblut, sonst funktioniert er nicht.
Wichtig ist mir außerdem die Vielseitigkeit in meiner Arbeit und mich nicht auf ein Genre festlegen zu müssen.


Lesen bedeutet für mich:
In andere Welten abzutauchen, die Geheimnisse der Figuren zu ergründen und mit ihnen ihrer Welt zu leben.

Homepage oder Blog / Facebook Seite:
https://www.facebook.com/pages/Schriftstellerin-Regine-K%C3%B6lpinRegine-Fiedler/170869763002430

Die Bücher:
Historische Romantrilogie und die Hebamme Hiske Aalken und die Täufergeschichte in Ostfriesland
Die Lebenspflückerin, KBV 2012
Der Meerkristall, KBV 2013
Das Signum der Täufer, KBV 2014
Kriminalromane:
Vergangen ist nicht vorbei, KBV 2009
Muschelgrab, Leda 2011
Otternbiss, Leda 20010
Spinnentanz, Leda 2008
Krähenflüstern, Leda 2007

Herausgaben/Storybände:

Wer mordet schon am Wattenmeer? Der Kriminelle Freizeitplaner, Gmeiner 2014
aufgebockt und abgemurkst, KBV 2012
Muscheln, Möwen, Morde, KBV 2012
Deichleichen, KBV 2011
Wenn die Reben Trauer tragen, Satzweiss (eBook) 2011
Drei weitere Herausgaben im Jahr 2015, Titel folgen

Kinder/Jugendromane:
Das verwunschene Buch, KBV 2014
Verschwunden in den Dünen, KBV 2012
Rätsel um die Inselfische, KBV 2011
Geheimnisse im Rattenhaus, KBV 2010
Die Feuerperlenkette, Satzweiss(eBook) 2010
Mähne im Wind, Satzweiss(eBook), 2011


Hier entstehen meine Werke:  


Montag, 20. Oktober 2014

Montagsfrage




Weitere Infos gibts bei Libromanie.


WELCHE ROMANVERFILMUNGEN HABEN DIR IN DER LETZTEN ZEIT BESONDERS GUT GEFALLEN?

Ich bin ja absolut nicht so der Fan von Literaturverfilmungen, denn an das Buch kommen die meisten Filme eh nicht ran. Mein letzter Film "Save Heaven" war eher schwach gewesen. Ich war mehr als enttäuscht gewesen. Aber dennoch schau ich sie ab und zu auch an, denn ich hab dann Angst was zu verpassen, geht es euch auch so?




Sonntag, 19. Oktober 2014

[Neuerscheinungen] Monat November

Hier sind meine persönlichen *freusel-Bücher*. Ich such jetzt aber nur die raus, die mich persönlich sehr interessieren und dene ich förmlich entgegen hibbel, alles andere würde wohl den Rahmen sprengen *grins* aber vielleicht ist ja was für euch dabei, was auf euren Wunschzettel kommen wird *zwinker*


Für den Klappentext bitte klicken:

Samstag, 18. Oktober 2014

[Autorenvorstellung] Asta Müller

© Kerstin Behrendt 



Bitte stelle dich doch bitte den Lesern vor:
Hallo ihr Lieben ...
... mein Name ist Asta Müller, geboren und aufgewachsen bin ich in Hamburg. Also ein echtes Nordkind ... und ein Stadtkind! Die erste Kuh, die ich kennenlernte, war die lila Milka-Kuh. Möglicherweise beflügelte das Stadtleben auch meine Fantasie, da ich schon früh seltsame und fantastische Geschichten erfand.
Bevor ich eine Familie gründete, bestand mein Leben aus Arbeit, Abenteuer und Reisen. Mein Job als kreativer Kopf verschiedener Werbeagenturen musste ständig gefüttert werden mit Eindrücken, Bildern und Menschen aus aller Welt. Man muss wach sein und beobachten können, um gute Werbekampagnen zu entwerfen. Diese Arbeit erlaubte mir visuelle Ideen mit verbalen zu verknüpfen. Ein Traumjob, kann ich euch sagen, auch wenn er sehr viel Zeit verlangt. Kaum war unsere Tochter geboren, musste ich deshalb umdenken.
Mit dem Kopf voller Bilder und dem Zwang, für jedes Bild eine passende Geschichte zu erfinden, stürzte ich mich nach einer Phase der Acrylmalerei in ein weiteres Traumprojekt, das mich schon immer gereizt hatte. Ich wollte endlich einen Roman veröffentlichen; nicht mehr nur so aus Spaß zu schreiben, sondern ernsthaft!


Bücher schreiben bedeutet für mich:
Vor allem Freiheit, es ist ein bisschen wie fliegen, denn alles ist möglich, wenn man es gut und glaubhaft erzählt, erleidet man auch keine Bruchlandung. Die Idee zu meinem ersten, gerade veröffentlichten Roman, „RELAX – Das Ende aller Träume“  ist eine Mischung aus Fantasie und Realität. In meinem Beruf als Creative Director habe ich einige Werbekampagnen für Pharma- und Kosmetikprodukte entworfen, so kam ich zwangsläufig mit allen möglichen Pillen und Cremes in Kontakt ... die wahre Wunder versprachen. Doch die Pille, die ewige Jugend, Schönheit und den Schutz vor tödlichen Krankheiten oder auch Demenz garantierte, die gab es nicht. Also überspitzte ich meine Eindrücke aus der realen Welt mit der Fiktion und schuf diese unmögliche Pille.
Die Frage, ob so eine Droge eher Fluch oder Segen für die Menschheit ist, wird in RELAX humorvoll beantwortet. Denn ich will natürlich in erster Linie unterhalten, aber auch Spannung und Liebe kommen selbst bei solchen ernsthaften Themen bei mir nicht zu kurz. Ich hoffe, jeder der das liest, hat ebenso viel Spaß am Lesen, wie ich beim Schreiben. Schreiben ist für mich nicht nur ein Ventil, sondern ich reflektiere damit auch aktuelle Themen, die mich gerade bewegen.


Lesen bedeutet für mich:
Die Vielfalt unserer Sprache zu genießen, in die Welt fremder Gedanken einzutauchen, in andere Schicksale zu schlüpfen. Lesen erlaubt mir über den eigenen Tellerrand hinauszublicken, auch um zu lernen und zu verstehen. Lesen ist ein Geschenk, ein Abenteuer, das man selbst nicht erleben konnte, weil man nicht überall sein kann. Weil wir nur ein Leben zur Verfügung haben.

Homepage oder Blog / Facebook Seite:
https://www.facebook.com/AstaMuellerRELAX

Die Bücher:
„RELAX – Das Ende aller Träume“ ein Romantic-Fantasy
August 2014 veröffentlicht als E-Book von Droemer Knaur „feelings“

„Villa to be“ ein New Adult Roman ist gerade in Arbeit

„Yohna – Zwischen den Welten“ ist fast fertig und hat einen inhaltlichen Bezug zu RELAX

„Die Grenzwelten – Trilogie“ liegen in der Schublade und warten auf den Feinschliff

„Kairra, Fluch der Sonnenwelt“ eine Dystopie wartete darauf, dass die Verlage wieder mehr Interesse an Fantasy haben. Eine Leseprobe von 52 Seiten findet man auf neobooks: http://www.neobooks.com/werk/11711-kairra-fluch-der-sonnenwelt.html



Hier entstehen meine Werke:


Freitag, 17. Oktober 2014

[Buchmesse 2014 # 4 & 5] Meine Gedanken und Eindrücke

Kommen wir zum Messewochenende und da beide Tage nicht so arg lang waren, packe ich sie zusammen.

Am Samstag lud der Dotbook & Skobbe Verlag zum großen Bloggerfrühstück mit Autorenplausch ein und ich bin natürlich der Einladung gefolgt und war mit rund anderen 50 Bloggern um 10 Uhr am Stand. wir bekamen Kaffee und leckere Brezeln zu futtern, ein Goodiepäckli vom Verlag und wir durften an einem Gewinnspiel teilnehmen. 

Ich kam mit ein paar Autoren ins Gespräch unter anderem mit Astrid Korten, Tanja Wekwerth & Jennifer B. Wind. Alle drei sind herzliche und sympatische Menschen und ich werde sicherlich noch was von ihnen lesen oder sie hier vorstellen, ihr könnt gespannt sein.


zusammen mit Tanja Wekwerth


Es wurde viel gequasselt und alle hatten ihren spass um halb 12 bin ich dann wieder weg von der Veranstaltung und bin in das Love Thrill Fantasy Meet & Greet von Katja Piel gerauscht. Alle eine Runde gedrückt und ein Glas Sekt bekommen. Mit der lieblings Stalkerin gequasselt und ich bekam von Katja gleich noch ein Messegoodiepäckli in die Hand gedrückt. Ich konnte mir die Autorin Andrea Bielfeld noch für ein Foto schnappen, bevor ich dann endlich nach draußen stürmen konnte in die frische Luft. Mir war in dem Moment echt grad alles ein wenig zu viel und ich wollte nur noch raus aus der Wärme und dem vollen.


zusammen mit Andrea Bielfeld


Beim Openstage Zelt wartet bereits schon das Meet & Greet von Janessa Bears und Martina Gercke und der Autorin Jennifer Jager.
Erst wollte ich ja nicht hin, aber da die nächste Veranstaltung erst um 14 Uhr begann und ich dringend frische Luft benötigt habe, bin ich doch kurz hin. 
Ich hatte dann auf Facebook von Silke erfahren das es in der Halle 4.0 in der Ecke Nobooks süßes Filofaxzubehör gab, so bin ich ganz schnell mit der lieben Karin hingesaust und wie sollte es anders sein, wir fand es nicht. Gut war vielleicht für unseren Geldbeutel auch besser so *fg*
Also sind wir wieder zum M&G gelaufen und haben mit den anderen gequasselt und Fotos gemacht.




Jetzt war es an der Zeit für das große Lovelybooks Treffen. Ich wollte da schon immer mal hin, habs aber nie geschafft. außerdem hatte ich einen der begehrten Gutscheine für das Goodiepäckli ergattern können und so zog ich mit Karin und Martin um 14 Uhr los in Halle 4.1 wo das Spektakel dann statt finden sollte. Es gab leckere Lovelybooks Cupcakes und eine Rede und dann stürzte sich irgendwie jeder auf jeden mit Geknuddel und kurzen Gesprächen.

zusammen mit Ivo Pala

Gegen 16 Uhr verlies ich dann das Messegelände um in Richtung Heimat zu fahren, denn dort war ich am Abend mit einer lieben Freundin zum Konzert von Kathy Kelly verabredet gewesen. Aber das gehört jetzt hier nicht rein und wird auch nicht näher erzählt. =)


Der Buchmessensonntag stand für mich ganz im Zeichen von Nele Neuhaus, wie sollte es auch anders sein *g* um 11 Uhr gab es am Thienemann Verlag (Verlag ihrer Jugendbücher) eine kleine Signierstunde wo ich mich mit Susanne verabredet hatte. Der nette Herr vom Verlag verjagte natürlich die Fans, die mit einem Taunuskrimi anstanden, aber nicht mit uns, denn zufällig lese ich auch die Pferdebücher von Nele Neuhaus und so durften wir bleiben, da wir bereits mit einem Buch bewaffnet waren. Ich konnte ihr sogar noch ein kleines selbstgenähtes Beutelchen mit Schokolade drinnen überreichen worüber sie sich auch sehr freute. 

Wir schnappten uns unsere Bücher und eilten nach draußen um noch kurz einer Lesung von Wolfgang Hohlbein zu lauschen:



wir beschlossen dann schon zum Lesezelt zu gehen um noch einen Platz zu bekommen, den bekamen wir dann auch zum Glück. Vorher gab es noch eine Lesung von finnisch vom Autor der "Ella Bücher" was er ganz lustig überbrachte. Wir hatten alle unseren Spass gehabt.



Um 12 Uhr war das Lesezelt bereits so voll, das sie keinen mehr rein liesen, zum Glück waren wir so früh da gewesen, das war unser Glück.
Um 12 Uhr betrat dann eine gut gelaunte  Nele Neuhaus die Bühne und gab uns eine Kostprobe aus ihrem neuen Taunuskrimi "Die Lebenden und die Toten" zum besten.



Alle lauschten gespannt ihren Worten. Zwischendurch erzählte sie was über ihre Arbeit und hörte dann "netter" Weise an einer spannenden Stelle mit lesen auf. 
Wer wollte konnte ab 14 Uhr noch zur Signierstunde zum Ullsteinverlag kommen, aber dies lies ich dann aus, nachdem ich sah, wie viele Menschen schon am warten waren. 

Um 14 Uhr stand bei mir ein Autorentalk am Arenaverlag an wo Rainer Wekwerth, Manuela Martini und Kathrin Lange waren was über ihre Bücher erzählten und was daraus vorlasen.




Zu guter Letzt wollte ich noch zur Signierstunde von Kai Meyer aber ich war so müde und fix und fertig und so lies ich auch diese Veranstaltung spontan sausen. 
Aber da ich weiß, das Kai Meyer & Nele Neuhaus auf Tour sind, werde ich noch die Möglichkeit haben, mir die Bücher zu besorgen und signieren zu lassen und bin daher nicht traurig, das ich die beiden Messetermine hab sausen lassen.

Es war eine wundervolle Buchmesse gewesen mit tollen und einmaligen Momenten.
Ich freue mich schon sehr auf Frankfurt 2015 mit vielen neuen wundervollen Momenten.

Freitags Füller




Weitere Infos gibts bei Barbara

1. Was ist schöner als ein gutes und unterhaltsames Buch zu lesen? 
2.  Mit einem guten Buch entspannen, das ist  mein Feierabendritual.
3. In meiner Heimatstadt  ist es recht beschaulich und ruhig.

4.  _________ echte Emotionen.
5. Ich kenne  so viele Buchbegeisterte Menschen.
6. Wenn man von einer sehr lieben Person nach über 7 Jahren noch erkannt wird, das ist ganz großes Kino.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein paar Folgen Doctors Diary , morgen habe ich Apfelstrudel backen geplant und Sonntag möchte ich einen Lesetag machen !

Donnerstag, 16. Oktober 2014

[Buchmesse 2014 # 3] Meine Gedanken und Eindrücke

Weiter geht es mit dem Messefreitag:

Mein Freitag begann relativ entspannt, beim gemütlichen Bummel über das Außengelände lief mir die liebe Alex vom Blog Thrillertante über den Weg. Wir quasseln etwas und machten uns dann zum Stand vom KVB Verlag wo ich ab 10 Uhr mit Autorin Anna Schneider verabredet war. Anna hatte aber leider etwas Verspätung und so unterhielten wir uns noch mit Ralf Kramp und wenig später kam dann eine gut gelaunte Anna dazu und wir zogen in das Cafe Lemon


Wir quasselten viel und hatten unseren Spass, natürlich durfte ein Knuddelfoto nicht fehlen:



Um 11 Uhr stand ja das große Bloggertreffen auf dem Programm zu dem Randomhouse geladen hatte. Es waren an die 150 Blogger dabei und ein weiteres großes Hallo mit viel geknuddel erfolgte. Jeder suchte sich sein Namensschild und es wurde noch eine kurze Ansprache von Sebastian Rothfuss gehalten, bevor wir uns dann auf die Autoren stürzen durften. 



Ich hatte mir gleich die liebe Desiree von Romantic Bookfan geschnappt und zusammen kämpften wir uns zu meiner ersten Autorin vor, diese war die sympatische Autorin Sabine Zett mit ihrem Buch "Tausche Schwiegermutter gegen Goldfisch"



Danach steuerte ich Autorin Kyra Groh an um mir von ihr das Buch "Halb drei bei den Elefanten" signieren zu lassen. Wir quasselten noch viel und um  11.45 Uhr war mir das dann alles etwas zu viel und ich verlies mit Desiree den "Rummel" um in Ruhe etwas Essen zu können.
Um kurz nach 12 Uhr stand ein Treffen mit der lieben Autorin Olivia De Winter an. Sie kam ja extra aus Seattle angereist zur Messe. Auch sie ist eine recht herzliche und offene Frau und wir haben uns super verstanden.
Bei einem Verlangsstand entstand dann auch dieses Bild hier von uns:


Später hatte ich dann noch ein Treffen mit der lieben Autorin Manuela Inusa gehabt, dazu gesellten sich dann kurze Zeit später noch Amanda Frost und Susanna Ernst und diese tollen Bilder entstanden dann:

zusammen mit Manuela Inusa

zusammen mit Amanda Frost

Zusammen mit drei wundervollen Autorinnen

Wir machten einen Abstecher ins Cafe Aubergine wo die Bloggerinnen Fabella, Beate und noch zwei andere liebe Mädels waren. Bis 15 Uhr quasselten wir und hatten viel Spass zusammen, dann machte ich mich auf dem Weg zu Piper Stand wo Anne Freytag Sonntag und Adriana Popescu zu einem Meet & Greet luden.
Natürlich durfte ich mir das nicht entgehen lassen und bin auch hingegangen. Die beiden Autorinnen waren schon ganz belagert von ihren treuen Lesern:

Anne & Adriana vereint

Nach diesem tollen Treffen stand bei mir nicht mehr so viel an. Ich war doch recht müde und ko. bevor ich dann in Richtig heimat aufbrach machte ich noch kurz Halt beim Knaur Stand und unterhielt mich noch kurz mit Susanna Ernst. Danach schlenderte ich ohne Eile und in aller ruhe gemütlich zum Ausgang in Richtung S-Bahn.

Und meinen 4. Messetag bekommt ihr dann schon morgen zu lesen.





[Auslosung] Bloggeburtstagsverlosung

Es ist nun soweit und ich lose endlich die glücklichen Gewinner aus. Die Gewinner haben bis zum 20.10 sich zu melden, ansonsten wird neu ausgelost! Da bei mir gmx leider im Moment sich nicht öffnen lässt, bitte ich die Gewinner mir hier eine EMAIL zu senden: 

Gewinn Nummer 1:

Es gab 5 Bewerbungen für dieses Buch und gewonnen hat:

DOBBIE herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deiner Adresse



Gewinn Nummer 2:


hier gab es genau 2 Bewerbungen für das Buch und gewonnen hat:

BIANCA K. herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deiner Adresse


Gewinn Nummer 3:


Auch hier gab es nur 2 Bewerbungen und das Buch geht an:

SONJAS BÜCHERECKE herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deiner Adresse


Gewinn Nummer 4:


Zu diesem Buch erreichten mich 4 Bewerbungen und gewonnen hat:

VANESSAS BÜCHERECKE herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deiner Adresse

Gewinn Nummer 5:


Ein eBook im Wunschformat geht bei 2 Bewerbern an: PETRA W. herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deinem Wunschformat zu


Gewinn Nummer 6:

Ein eBook im Wunschformat geht erneut bei 2 Bewerbern an: PETRA W. herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deinem Wunschformat zu

Gewinn Nummer 7: 

Ein eBook im Wunschformat geht bei 2 Bewerbern an: BONNIE. herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Email mit deinem Wunschformat zu

Gewinn Nummer 8:



Bei 3 Bewerbern bekommen alle 3 ein eBook im Kindleformat
Gewonnen haben: PETRA W. DOBBIE & JACQUELINE herzlichen Glückwunsch
Bitte schickt mir eine Email zu

Gewinn Nummer 9:


Für das Messepäckchen gabs die meisten Bewerbungen und da ich auf der Frankfurter Buchmesse soooo viel eingesammelt habe für euch, habe ich spontan beschlossen zwei zu verlosen:

Die glücklichen Gewinner sind: MACCABROS und ROSENMADL herzlichen Glückwunsch
Bitte schickt mir eine Email mit eurer Adresse.