Dienstag, 30. Dezember 2014

Dein Buchjahr 2014 in 30 Fragen [Blogparade]

Das ganze wurde letztes Jahr (2013) von "Die Leserin" veranstaltet und irgendwie hab ich Lust das ganze 2014 wieder zu machen. Die Fragen sind die gleichen wie von 2013, nur eben andere Antworten, logisch, oder? *grins*


TEIL 1: Allgemein

1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.
Eindeutig von Nele Neuhaus "Die Lebenden & die Toten". Fesselnd und Spannung pur.

2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
Das war ganz eindeutig "Das Mädchen mit dem Haifischherz" gewesen, dies war mein absolutes Flopbuch gewesen. Ich hatte anderes erwartet und das buch war eben meine persönliche Enttäuschung.

3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
Das war "Sommer der Wahrheit" gewesen von Nele Löwenberg gewesen, welches unter ihrem Mädchennamen veröffentlicht wurde. Ich bin unvoreingenommen an dieses Buch ran und war am Ende richtig positiv überrascht.

4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
Das war gewesen "Wann wenn nicht jetzt" von Olivia De Winter. Ein Flop für mich, ich musste es sogar abbrechen. Ich kam einfach null in die Geschichte rein und konnte nicht abtauchen.

5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?
Das war "Liebe auf Reisen" von Martina Gercke gewesen. 

6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2014 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2015 freut Ihr Euch am meisten?
Das war die Trilogie Heart Hard Beats von Janessa Bears gewesen. Eine Trilogie die beim lesen gute Laune versprühte und die man unbedingt gelesen haben sollte.

7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Das war "Noah" von Sebastian Fitzek gewesen und ja ich musste arg kämpfen, denn ich wurde mit der Geschichte leider nicht so warm.

8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Ja das war das Buch "Plötzlich Türkin Jilly & Yasin" gewesen, das war leider von Fehlern nur so geprägt. Dennoch habe ich das Buch positiv bewertet.

9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Das war das Buch "Der Klang meines Lebens" von Patricia Kelly gewesen. Wunderbar erzählt mit vielen tollen und bis dato unbekannten Bildern der sympatischen Sängerin.


TEIL 2: Story

10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Das war der plötzliche Herztod der Granny aus dem Buch "Aprikosenküsse" von Claudia Winter.

11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Das war gewesen "Plötzlich Türkin Jilly & Yasin" da endete alles in einem bitterbösen Cliffhänger *grummel*


TEIL 3: Charaktere

12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?
Kommissar Oliver von Bodenstein, der sich einfach von nix umwerfen lässt.

13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
Das war eindeutig die Jilly aus den "Plötzlich Türkin" Büchern von Katja Schneidt gewesen. von der Stadtzicke die Vorurteile gegen Ausländer hatte, mauerte sie sich extrem und wurde mir immer sympatischer.

14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
Das waren Jilly & Yasin gewesen aus der "Plötzlich Türkin Trilogie, denn dieses Paar zeigt sehr erfolgreich, das die Liebe keine Grenzen kennt und das es durchaus funktionieren kann das Menschen verschiedener Kulturen glücklich zusammen eine Liebesbeziehung eingehen können.

15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
-----

16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?
Das war der Andrew aus dem Buch "Liebeswind" von Martina Gercke. Ich hätte ihn am liebsten im Meer ertränkt.

17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
Das war Tayanita aus dem Buch "Hannahs Entscheindung" von Kate Sunday. Die Cherokee ist einfach herzlicher Mensch.


TEIL 4: Verschiedenes

18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?
-----

19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
----

20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?
Ich habe des öfteren bei dem Buch "Halb drei bei den Elefanten" von Kyra Groh schmunzeln müssen.

21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Das war bei dem Buch "Keine Zeit für die Liebe" gewesen von Katja Piel.

22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt? 
Little Heaven in dem Buch "Liebe auf Reisen" hat es mir am meisten angetan.

23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
Passagier 23 von Sebastian Fitzek sollte unbedingt verfilmt werden und ich würde auch sofort den Kinosaal stürmen.

TEIL 5: Autoren
24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?

Da liegt Nele Neuhaus mit 6 Büchern ganz vorne. 

25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Jaaa das ist die liebe Katja Piel. Ich las vor kurzem Kuss der Wölfin und ich liebe einfach ihren Schreibstil und ihre Art Geschichten zu erzählen. werde 2015 noch ganz viiiel von ihr lesen.


TEIL 6: Äußerlichkeiten 

26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2014 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2014 beeindruckt hat, zählt.)
Eindeutig "Nightmares-Die Schrecken der Nacht"von Jason Segel. Ein absolut mega klasse Cover.

27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
Ich fande das Cover zu "Dünenglück" von Martina Gercke & Katja Schneidt etwas unpassend. Ich hätte mir da was anderes gewünscht.

28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?
Ganz klar "Silber-Das zweite Haus der Träume" von Kerstin Gier. underschön, genauso toll, wie der erste Band.


TEIL 7: „Social Reading“

29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? 
-------

30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?
Ich bin für jede Buchempfehlung die ich von anderen Bloggern oder Booktubern bekomme sehr sehr dankbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen