Freitag, 17. Oktober 2014

[Buchmesse 2014 # 4 & 5] Meine Gedanken und Eindrücke

Kommen wir zum Messewochenende und da beide Tage nicht so arg lang waren, packe ich sie zusammen.

Am Samstag lud der Dotbook & Skobbe Verlag zum großen Bloggerfrühstück mit Autorenplausch ein und ich bin natürlich der Einladung gefolgt und war mit rund anderen 50 Bloggern um 10 Uhr am Stand. wir bekamen Kaffee und leckere Brezeln zu futtern, ein Goodiepäckli vom Verlag und wir durften an einem Gewinnspiel teilnehmen. 

Ich kam mit ein paar Autoren ins Gespräch unter anderem mit Astrid Korten, Tanja Wekwerth & Jennifer B. Wind. Alle drei sind herzliche und sympatische Menschen und ich werde sicherlich noch was von ihnen lesen oder sie hier vorstellen, ihr könnt gespannt sein.


zusammen mit Tanja Wekwerth


Es wurde viel gequasselt und alle hatten ihren spass um halb 12 bin ich dann wieder weg von der Veranstaltung und bin in das Love Thrill Fantasy Meet & Greet von Katja Piel gerauscht. Alle eine Runde gedrückt und ein Glas Sekt bekommen. Mit der lieblings Stalkerin gequasselt und ich bekam von Katja gleich noch ein Messegoodiepäckli in die Hand gedrückt. Ich konnte mir die Autorin Andrea Bielfeld noch für ein Foto schnappen, bevor ich dann endlich nach draußen stürmen konnte in die frische Luft. Mir war in dem Moment echt grad alles ein wenig zu viel und ich wollte nur noch raus aus der Wärme und dem vollen.


zusammen mit Andrea Bielfeld


Beim Openstage Zelt wartet bereits schon das Meet & Greet von Janessa Bears und Martina Gercke und der Autorin Jennifer Jager.
Erst wollte ich ja nicht hin, aber da die nächste Veranstaltung erst um 14 Uhr begann und ich dringend frische Luft benötigt habe, bin ich doch kurz hin. 
Ich hatte dann auf Facebook von Silke erfahren das es in der Halle 4.0 in der Ecke Nobooks süßes Filofaxzubehör gab, so bin ich ganz schnell mit der lieben Karin hingesaust und wie sollte es anders sein, wir fand es nicht. Gut war vielleicht für unseren Geldbeutel auch besser so *fg*
Also sind wir wieder zum M&G gelaufen und haben mit den anderen gequasselt und Fotos gemacht.




Jetzt war es an der Zeit für das große Lovelybooks Treffen. Ich wollte da schon immer mal hin, habs aber nie geschafft. außerdem hatte ich einen der begehrten Gutscheine für das Goodiepäckli ergattern können und so zog ich mit Karin und Martin um 14 Uhr los in Halle 4.1 wo das Spektakel dann statt finden sollte. Es gab leckere Lovelybooks Cupcakes und eine Rede und dann stürzte sich irgendwie jeder auf jeden mit Geknuddel und kurzen Gesprächen.

zusammen mit Ivo Pala

Gegen 16 Uhr verlies ich dann das Messegelände um in Richtung Heimat zu fahren, denn dort war ich am Abend mit einer lieben Freundin zum Konzert von Kathy Kelly verabredet gewesen. Aber das gehört jetzt hier nicht rein und wird auch nicht näher erzählt. =)


Der Buchmessensonntag stand für mich ganz im Zeichen von Nele Neuhaus, wie sollte es auch anders sein *g* um 11 Uhr gab es am Thienemann Verlag (Verlag ihrer Jugendbücher) eine kleine Signierstunde wo ich mich mit Susanne verabredet hatte. Der nette Herr vom Verlag verjagte natürlich die Fans, die mit einem Taunuskrimi anstanden, aber nicht mit uns, denn zufällig lese ich auch die Pferdebücher von Nele Neuhaus und so durften wir bleiben, da wir bereits mit einem Buch bewaffnet waren. Ich konnte ihr sogar noch ein kleines selbstgenähtes Beutelchen mit Schokolade drinnen überreichen worüber sie sich auch sehr freute. 

Wir schnappten uns unsere Bücher und eilten nach draußen um noch kurz einer Lesung von Wolfgang Hohlbein zu lauschen:



wir beschlossen dann schon zum Lesezelt zu gehen um noch einen Platz zu bekommen, den bekamen wir dann auch zum Glück. Vorher gab es noch eine Lesung von finnisch vom Autor der "Ella Bücher" was er ganz lustig überbrachte. Wir hatten alle unseren Spass gehabt.



Um 12 Uhr war das Lesezelt bereits so voll, das sie keinen mehr rein liesen, zum Glück waren wir so früh da gewesen, das war unser Glück.
Um 12 Uhr betrat dann eine gut gelaunte  Nele Neuhaus die Bühne und gab uns eine Kostprobe aus ihrem neuen Taunuskrimi "Die Lebenden und die Toten" zum besten.



Alle lauschten gespannt ihren Worten. Zwischendurch erzählte sie was über ihre Arbeit und hörte dann "netter" Weise an einer spannenden Stelle mit lesen auf. 
Wer wollte konnte ab 14 Uhr noch zur Signierstunde zum Ullsteinverlag kommen, aber dies lies ich dann aus, nachdem ich sah, wie viele Menschen schon am warten waren. 

Um 14 Uhr stand bei mir ein Autorentalk am Arenaverlag an wo Rainer Wekwerth, Manuela Martini und Kathrin Lange waren was über ihre Bücher erzählten und was daraus vorlasen.




Zu guter Letzt wollte ich noch zur Signierstunde von Kai Meyer aber ich war so müde und fix und fertig und so lies ich auch diese Veranstaltung spontan sausen. 
Aber da ich weiß, das Kai Meyer & Nele Neuhaus auf Tour sind, werde ich noch die Möglichkeit haben, mir die Bücher zu besorgen und signieren zu lassen und bin daher nicht traurig, das ich die beiden Messetermine hab sausen lassen.

Es war eine wundervolle Buchmesse gewesen mit tollen und einmaligen Momenten.
Ich freue mich schon sehr auf Frankfurt 2015 mit vielen neuen wundervollen Momenten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen