Montag, 22. September 2014

Montags Frage




Weitere Infos gibts bei Libromanie.


 SIND MARKENNENNUNGEN IN BÜCHERN FÜR EUCH OKAY?

Ja es ist für mich voll ok und ich finde dadurch die Geschichten dann auch realer und authentischer, als wenn jemand schreibt er sitzt an seinem PC, anstatt er hat den Laptop von der Firma Acer. Mich stört es auch nicht, wenn Zigarettenmarken oder Alkoholmarken genannt werden. Es sind einfach alltägliche Dinge bzw Produkte die jeder Mensch verwendet. Egal ob man selber oder jemand anderes. So kann man sich noch ein viel besseres Bild von der Geschichte und dem Charakter machen.
Ich hatte mal eine Protagonistin welche ins Nagelstudio ging, mit ihr fühlte ich mich auch sehr verbunden, da ich selber immer meine Nägel bei einer Nagelfee machen lassen.

So und wie sieht das ganze denn nun bei euch aus? Sind Markennennungen in Büchern für euch ok?





Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    mich würde es nicht stören, aber so bewusst ist es mir noch nicht aufgefallen. Ich liebe ESSEN, bedeutet, wenn Gerichte in den Büchern vorkommen, dann ist es eher etwas, wo ich auch mal abgelenkt werde und am liebsten dasgleiche essen möchte.

    Eine schöne Woche :-)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ;)
    Mir geht es so wie dir. Mich stören die Marken nicht, so lange sie sich im Rahmen halten. Ich finde auch, dass man durch die verschiedenen Marken, die uns ja meistens bekannt sind, eine gute Sicht über die Charaktere und deren Umwelt bekommt. :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mich dir da nur anschließen. Sehe es genau so wie du :)

    AntwortenLöschen