Mittwoch, 3. September 2014

[Autorenvorstellung] Isabelle Wallat







Bitte stelle dich doch bitte den Lesern vor:
Hallo, alle zusammen. Mein Name ist Isabelle und ich komme aus dem schönen Sachsen. Mein Leben war bisher ziemlich Abenteuerlich. Ich habe mich in den letzten Jahren mit verschiedenen kleinen Jobs und insgesamt drei Ausbildungen über Wasser gehalten, bis ich schließlich den Beruf fand, der mir am meisten von allen Gefällt. Das Schreiben hat mich in all den Jahren immer begleitet, wie eine der wenigen Konstanten in meinem Leben.

Bücher schreiben bedeutet für mich:
Welten lebendig werden zu lassen und den Helden meiner Geschichte ein Gesicht zu geben. Ich konnte mich schon immer durch Schreiben besser ausdrücken als mit Worten allein. Meist ist es aber so, dass mir die Ideen durch ein Bild oder ein Lied zufliegen und dann greife ich zu Stift und Papier und notiere, was mir in den Sinn kommt. Wenn ich schreibe blende ich meist meine Umgebung aus und versinke in der Welt die ich gerade erschaffe.

Lesen bedeutet für mich:
In fremde Welten abtauchen. Lesen ist nach dem Schreiben meine Lieblings Beschäftigung. Am liebsten ziehe ich mich mit einem guten Buch auf mein Sofa zurück und tauchte in die Welt des Buches ab. Oft vergesse ich dabei die Zeit und wundere mich dann, warum es schon wieder ein Uhr morgens ist. Mein Regal biegt sich langsam unter den vielen Bücher, doch ich würde keines davon je wieder hergeben. Sie sind meine Schätze und es kommen immer wieder neue hinzu.

Homepage oder Blog/ Facebook Seite:

Die Bücher:
Bisher habe ich mit „Priestergabe“ nur einen Roman veröffentlichen können. Zurzeit arbeite ich mit viel Eifer an der Fortsetzung. Es gibt allerdings noch einige weitere Projekte, die schon auf meinem Schreibtisch liegen und einen Verlag kennenlernen möchten oder die noch in meinem Kopf herum geistern und niedergeschrieben werden wollen.

Hier entstehen meine Werke: 
Das meiste Schreiben erledige ich zwar an diesem Platz, doch ich habe immer in Notizbuch und einen Stift bei mir, sodass ich überall schreiben kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen