Dienstag, 23. September 2014

[Autorenvorstellung] Emma S. Rose



Bitte stelle dich doch den Lesern vor:

Bekannt bin ich unter dem Namen Emma S. Rose, meinem Pseudonym fürs Schreiben. Im wahren Leben heiße ich Katharina Höke. Ich bin im schönen Ostwestfalen aufgewachsen.
Eigentlich habe ich schon immer geschrieben und auch davon geträumt, einmal etwas zu veröffentlichen, aber dass es wirklich so weit kommt – das hätte ich niemals gedacht.
Nach dem Abitur entschied ich mich für Soziale Arbeit, habe studiert und auch in dem Bereich gearbeitet und in viele (menschliche) Abgründe blicken müssen.
Letztes Jahr führte eine Erkrankung dazu, dass ich mein Leben überdachte – und ich fand zurück zu meiner eigentlichen Leidenschaft. Im Mai 2014 erschien mein Debutroman, im Oktober folgt ein zweites Buch. Weitere Projekte sind geplant!
Ich studiere nun Deutsche Literaturen und Medienwissenschaften und arbeite im Lektorat und Korrektorat. Eine komplette Kehrtwende, über die ich sehr glücklich bin.
Neben dem Schreiben, Korrigieren und Lesen habe ich noch eine Leidenschaft für Musik, ich singe im Chor, treffe mich gerne mit Freunden und gehe sehr gerne shoppen. Ein typisches Mädchen eben!
Ich lebe mit meinem Partner und unserer Zwerghamsterdame im schönen Paderborn.

Bücher schreiben bedeutet für mich:

Im Endeffekt – alles. Ich kann mich stundenlang in der Welt des geschriebenen Wortes verlieren, kann ewig an neuen Projekten feilen und mich immer und immer wieder ans Schreiben setzen, ohne es wirklich als Arbeit zu empfinden. Nur das Überarbeiten und Korrigieren ist nicht so spaßig! :D
Ich fühle mich angekommen. Ich weiß ja, wie es ist, nicht den richtigen Beruf auszuüben, nicht den, der einen erfüllt. Ich möchte nie wieder ohne und freue mich riesig, meinen Traum zu leben.
Außerdem bedeutet es mir sehr viel, Welten erschaffen zu können, in die andere eintauchen. Der Gedanke, dass andere lesen, was ich schreibe – und im Idealfall für gut befinden – ist mit nichts auf der Welt zu vergleichen.

Lesen bedeutet für mich:

Es ist eine wunderschöne Ablenkung vom Alltag. Sich einkuscheln und lesen (oder auch schön in der Sonne sitzen) und in fremde Welten versinken ist entspannend und inspirierend. Leider habe ich, wenn ich in aktiven Schreibphasen bin, nur wenig Zeit zum Lesen – und das ist derzeit meistens so.

Homepage oder Blog / Facebook Seite:



Die Bücher:

„Lina – Hoffnung auf Leben“, erschienen im Mai 2014 und erhältlich als Taschenbuch via Amazon oder bei mir persönlich, als ebook auf allen gängigen ebook-Portalen
„Frühstück ausgeschlossen“, erscheint Oktober 2014, erhältlich als Taschenbuch via Amazon oder bei mir persönlich, als ebook auf Amazon


Hier entstehen meine Werke:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen