Donnerstag, 28. August 2014

[Blogtour Tag # 4] Liebe auf Reisen




Kurze Info: Ungeplant musste ich nun den 4. Blogtourtag übernehmen, da eine Teilnehmerin ausgefallen ist.

Heute am 4. Tag von unserer Blogtour erzählt die Autorin von der Idee zum Buch "Liebe auf Reisen" und plaudert noch etwas aus dem Nähkästchen für künftige Buchprojekte.



Wie bist du auf die Idee zu „Liebe auf Reisen“ gekommen?

Nachdem meine Bücher bisher immer in Hamburg gespielt haben, wollte ich unbedingt ein Buch schreiben, dass in England spielt. Ich habe seit meiner Jugend eine Vorliebe für England. Ich mag die Menschen und die Kultur dort. Somit stand der Handlungsort relativ schnell fest. Bei meinen Romanfiguren war es bisher immer so, dass ich plötzlich ein bestimmtes Bild im Kopf hatte. Kate Miller hat da keine Ausnahme gebildet.
Auf die Figur des Finnleys bin ich mehr durch oder minder durch Zufall gekommen. Ich war in Hamburg in einem alternativen Restaurant essen und mir gegenüber saß ein Mann mit seiner Freundin, der wahnsinnig interessant aussah. Ich dachte mir, über diesen Mann würdest du gerne eine Geschichte schreiben und so wurde Finnley geboren. (Grins!)
Meine Recherche hat mich dann nach Bibury geführt. Ich habe mich von Anfang an in diesen verzauberten Ort verliebt. Zumal ich den Film „Sternensucher“ gesehen habe, der zum Großteil dort spielt.
Oakwood House ist eine reine Erfindung von mir. Würde ich ein Hotel dort besitzen, müsste es genauso aussehen.
Der Titel stand bis zum Schluss nicht fest. Ursprünglich wollte eigentlich ich einen anderen Titel nehmen, aber den gab es leider schon. Deshalb bin ich dann auf „Liebe auf Reisen“ gekommen und bin mittlerweile sehr glücklich damit.


Hast du schon neue Buchprojekte in Planung? Wenn ja, auf was dürfen sich deine Fans freuen?!

Ich glaube, bei mir verhält es sich wie bei vielen anderen Autoren auch: ist ein Buch fertig, fängt ein neues Buch an. In meinem Fall arbeite ich aktuell an drei Buchprojekten.
Bei dem ersten Projekt das erscheinen wird, handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit meiner Freundin und Autorin Katja Schneidt. Wie schon bei unserem ersten gemeinsamen Buch „Alles nur (k)ein Mann“ ist auch dieses Buch ein humorvoller Liebesroman aus dem Chick Lit Genre.
Der Titel des Buches steht seit heute fest, deshalb darf ich ihn auch schon verraten: Dünenglück.
Handlungsort wird die wunderschöne Nordsee Insel Sylt sein.
Es ist eine Geschichte um drei unterschiedliche Frauen, die das Schicksal in einem kleinen Hotel zusammenführt.
–        Mia ist Anfang dreißig und von Beruf Liebesromanautorin. Sie lebt in einem kleinen Appartement in Hamburg. Leider steht es um Mias Liebesleben nicht besonders gut. Frustriert und alleine flüchtet Mia nach Sylt.
–        Lena ist Ende dreißig und Hausfrau. Sie ist seit zwanzig Jahren verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann in Frankfurt. Als ihr Mann ihr offenbart, dass er eine Affäre hat und sich von ihr trennen will, bricht für Lena eine Welt zusammen. Ihre Freundinnen schenken ihr daraufhin eine Reise nach Sylt.
–        Henriette ist Mutter eines neun Monate alten Babys. Seit dem Tod ihres Mannes leitet sie das Hotel „Dünenglück“ auf Sylt alleine. Ein ständiges Spagat zwischen Beruf und Kind, dass die junge Frau an ihre Grenzen bringt.
Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer Reihe von Syltgeschichten.

Das zweite Buch an dem ich arbeite, ist ein klassischer Liebesroman, der wie schon mein bei Liebe auf Reisen, in England spielen wird.
Hauptfigur ist Kathleen eine erfolgreiche Galeristen aus London. Sie und der ehrgeizige Anwalt Andrew sind seit zwei Jahren ein Paar.
Als Kathleens Großmutter stirbt, gerät Kathleens wohlgeordnete Welt ins wanken.

Über das dritte Buch kann ich noch nicht viel verraten, außer das es eine Liebesgeschichte wird, die euch in meine Heimatstadt Hamburg entführen wird.
Hauptfiguren sind Greta und Tim. Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können und doch mit einem gemeinsamen Wunsch: Die große Liebe zu finden.



Um in den Lostopf zu gelangen müsst ihr folgende Frage richtig beantworten: 
Mit welcher Autorin schrieb Martina "alles nur (k)ein Mann" zusammen?

Die Emailadresse wird am letzten Tourtag bekannt gegeben.


Und morgen geht es weiter bei der lieben Ira, dort wird für euch am letzten Tourtag ein Interview zu lesen sein.


Kommentare:

  1. Ich finde es interessant, dass viele Autoren immer an mehreren üchern arbeiten. Das stelle ich mir eigentlich sehr schwierig vor!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    interessante wie man es schafft aus einer Vorliebe für eine bestimmte Land, dann auch einen Roman daraus zu machen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen