Sonntag, 24. November 2013

[Blogger Vorstellung] Sabine von Daisy & Books

Und wieder einmal ist es mir gelungen eine sympatische Bloggerin für meine Vorstellungsrunde gewinnen zu können:





Adresse vom Blog mitangeben


Bookdealer: Stelle dich doch uns kurz vor:
Ich bin Sabine , 40 (uiiiii lach) und schon immer ein sehr lesebegeisterter Mensch .
Die Idee einen Blog ins Leben zu rufen entstand eher spontan 

Bookdealer: Wie bist du auf deinen Blognamen gekommen?
Zufall um ehrlich zu sein - Daisy ist ein Spitzname , da meine amerikanischen Freunde mich so rufen (ja das passiert wenn man einmal ein Daisy Duck Shirt trägt ) und da lag es einfach nahe ihn einzubauen .

Bookdealer: Seit wann bloggst du und warum?
Noch garnicht so lange . Über Bücher geschrieben hab ich auch vorher schon für verschiedene andere Blogs und Seiten , aber Daisy and Books erblickte erst vor etwa einem halben Jahr das Licht der Welt .Warum ?
Garnicht so leicht zu erklären , aber ich denke weil ich einfach gerne über Bücher rede und warum dann nicht mit der ganzen Welt teilen?

Bookdealer: Kannst du dich noch an deinen allerersten Blogpost erinnern und möchtest du uns den Link dazu mitschicken damit wir stöbern können? Was hat sich seitdem bei dir verändert auch im bloggen und so?
Mein erster Blogartikel war eher Info . Ich geb zu : ich konnte mich nicht entscheiden welches Buch den das Erste sein sollte .
Es gab so viele wirklich Schöne, das die Auswahl schwer fiel . Es wurde dann etwas später ein Buch von Cathy Mcallister .
Die grösste Veränderung kam ganz schnell , als ich mich entschied nur über deutschsprachige Autoren zu berichten - was ich zum Glück bis jetzt nicht bereute , denn so ich hatte das Glück  viele (wenn auch unbekanntere ) Autoren und ihre Bücher kennenzulernen die ich nicht mehr missen möchte.


Bookdealer: Wie reagiert dein Umfeld (Familie, Freunde & Arbeitskollegen) darauf das du einen Blog betreibst? Interessiert die das und schauen auch rein, oder ist eher kein Interesse vorhanden?
 Eigentlich war die Reaktion durchweg positiv , Freunde und Familie sind zwar keine fleissigen Leser geworden , verstehen aber meine Leidenschaft und haben Respekt vor der *Arbeit* die du investierst . Leider ist das Lesevirus in meiner Familie nicht sehr verbreitet , aber ich hab auch vorher schon Freunden Bücher empfohlen und wenn sie heute sagen : Hey der Lesetipp klingt toll werd ich mir kaufen - dann bin ich schon stolz :-)



Bookdealer: Beschreibe uns doch ganz kurz deinen Blog. Was gibt es bei dir alles und nenne mir doch 2 Gründe/Eigenschaften die dich von anderen Blogs unterscheiden und warum man unbedingt jetzt deinen Blog lesen sollte?
Ich berichte ausschließlich von deutschsprachigen Autoren und ihren Bücher , ich glaub das an sich macht mich schon etwas besonders . Auch Autoren die weniger bekannt sind bekommen so eine Chance . Wenn man also mal etwas Besonderes sucht , das vielleicht nicht jeder kennt und schon gelesen hat , sollte man einfach mal stöbern gehen.Natürlich ist er auch wunderschön und ganz liebevoll gestalten (hihihi) 



Bookdealer: Gibt es etwas was du am bloggen am schönsten findest und gibt es etwas, was dich stört und hattest du auch schon positive/negative Erfahrungen mit anderen Bloggern gemacht?
Der Austausch mit Autoren , die manchmal nur durch Zufall deine Rezi entdecken und sich freuen .
Negative ? Nicht wirklich .Natürlich gibt es immer wieder Menschen die nicht verstehen warum ich nicht über die neusten grossen Amerikaner schreibe , aber das empfinde ich nicht als Negativ.
 Bookdealer: Gibt es zum Abschluss noch etwas, was du der Welt da draußen noch schnell mitteilen möchtest
LEST ! Wer sagt das man Glück nicht kaufen kann - war noch nie mit einem Gutschein im Buchladen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen