Sonntag, 17. November 2013

[Blogger Vorstellung] Beate von BuchPlaudereien

Und schon wieder war eine Bloggerin so freundlich meinen Fragebogen zu beantworten, wow das läuft ja richtig gut =)




Adresse vom Blog mitangeben

Bookdealer: Stelle dich doch uns kurz vor
Ich bin Beate, büchersüchtig, seit ich die ersten Buchstaben zusammensetzen konnte. Zusammen mit meinem Mann, lebe ich seit mittlerweile über 20 Jahren im schönen Großherzogtum Luxembourg. Und ich liebe es hier zu leben.

Bookdealer: Wie bist du auf deinen Blognamen gekommen?
Das war ein Brainstorming zusammen mit meiner Freundin Fabella von BuchZeiten.

Bookdealer: Seit wann bloggst du und warum?
Ich blogge schon ewig. Aber meinen Buchblog betreibe ich seit Juni 2012. Alles hat damit angefangen, dass ich mir einen Reader zugelegt habe. Sehr zur Freude meines Mannes, der die Hoffnung hatte, dass die Buchstapel überall dann endlich verschwinden würden. Und wirklich, ich habe mich dann auch von ganz vielen Büchern getrennt und zumindest die Fensterbänke waren wieder „buchfrei“. Aber ich hatte die Angewohnheit Bücher immer mal wieder aus dem Regal zu nehmen und darin zu blättern und die Klappentexte zu lesen. Das ging nun nicht mehr. Und da ich einige Buchblogs schon lange verfolgt habe, bin ich dann auf die Idee gekommen, mir mit dem Blog mein virtuelles Bücherregal zu erstellen, um dann eben darin stöbern und „blättern“ zu können. Unnötig zu erwähnen, dass sich das mit dem freien Platz auf den Fensterbänken nicht lange halten konnte, oder? ;-)

Bookdealer: Kannst du dich noch an deinen allerersten Blogpost erinnern und möchtest du uns den Link dazu mitschicken damit wir stöbern können? Was hat sich seitdem bei dir verändert auch im bloggen und so?
Ja, daran kann ich mich erinnern. Es war „Beate bastelt“. Diesen Blog habe ich im April 2006 angefangen und während der Zeit hat sich sein Gesicht und auch sein Inhalt ziemlich häufig verändert. Aber immer ging es um digitale Basteleien mit Grafikprogrammen und ein wenig auch um Fotografie. Den letzten Beitrag dort, habe ich übrigens im August 2012 hochgeladen. Aber online ist er immer noch. Zu finden ist er unter:http://www.beate-bastelt.de/
Allerdings bin ich im Netz schon viel, viel länger unterwegs und hatte (und habe immer noch) einige „normale“ Websites im Netz.

Bookdealer: Wie reagiert dein Umfeld (Familie, Freunde & Arbeitskollegen) darauf das du einen Blog betreibst? Interessiert die das und schauen auch rein, oder ist eher kein Interesse vorhanden?
Das ist ganz unterschiedlich. Einige lesen eifrig mit und andere interessiert es nicht. Das hängt einfach davon ab, ob sie selbst auch gerne lesen oder nicht.

Bookdealer: Beschreibe uns doch ganz kurz deinen Blog. Was gibt es bei dir alles und nenne mir doch 2 Gründe/Eigenschaften die dich von anderen Blogs unterscheiden und warum man unbedingt jetzt deinen Blog lesen sollte?
*Huch* das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Buch-Plaudereien ist ein ganz normaler Buchblog. Alles dreht sich rund um Bücher. Natürlich überwiegen die Rezensionen, aber es gibt auch ab und zu mal was zu verschenken, Blogtouren, Interviews und ähnliches. Im Sommer hatte ich eine Aktion laufen, die tatsächlich in der Form neu war. Ich hatte diverse Autoren eingeladen über ihre Buchmesse-Pläne zu plaudern. Diese Aktion ist sowohl bei Autoren als auch bei Lesern gut angekommen und ich wurde schon gefragt, ob ich das für die nächste Buchmesse auch wieder machen würde. Ansonsten muss niemand unbedingt meinen Blog lesen, aber ich freue mich natürlich trotzdem, wenn ich dadurch viele Gleichgesinnte treffen kann und der Austausch macht einfach Spaß.

Bookdealer: Gibt es etwas was du am bloggen am schönsten findest und gibt es etwas, was dich stört und hattest du auch schon positive/negative Erfahrungen mit anderen Bloggern gemacht?
Ja klar, ich finde das Bloggen insgesamt schön, sonst würde ich es auch gar nicht machen. Stören ist eigentlich zu viel gesagt. Ich finde es manchmal sehr schade, dass so wenig kommentiert wird. Ich weiß, viele kommentieren mittlerweile auf Facebook – aber da geht so was immer so schnell in der Masse verloren. Ich weiß auch, dass viele einfach gar keine Zeit haben zum kommentieren, mir geht es ja oft auch so. Trotzdem, schade ist es schon.
Und Erfahrungen mit anderen Bloggern? Jaaaa, jede Menge und zwar positive!
Bookdealer: Gibt es zum Abschluss noch etwas, was du der Welt da draußen noch schnell mitteilen möchtest?
Ich finde es sensationell wie viele und neue Kontakte ich durch das Buchbloggen bekommen habe. Sowohl zu anderen Buchbloggern, als auch zu Verlagen und Autoren. Und zwar virtuell und auch schon persönlich. Dich, z.B. konnte ich in Frankfurt ja auch kurz treffen. Das ist für mich immer noch unfassbar und absolut genial! Alleine dafür lohnt sich das Buchbloggen schon.

Vielen Dank, dass du mir die Gelegenheit gibst mich und meinen Blog bei dir vorzustellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen