Sonntag, 13. Oktober 2013

[Frankfurter Buchmesse 2013] Mein Messebericht von 3 wundervollen Tagen



Am Donnerstag den 10.10 ging es nun endlich für mich los mit der Frankfurter Buchmesse 2013. Ich war total aufgeregt und fieberte dem Moment nur so entgegen um die "heiligen" Hallen endlich wieder betreten zu können =) Um 10.20 Uhr kam ich dann endlich an und mein erster Gang war zum Gastland "Brasilien", aber hier muss ich sagen, das was geboten wurde, haute mich einfach nicht von den Socken. Ich war nach genau 5 Minuten wieder draußen.


Danach machte ich mich gleich auf den Weg zur Halle 3.0 wo ich dann den HEYNE Verlag aufsuchte, denn dort sollte Wulf Dorn ab 11.00 Uhr sein. Er war auch dann schon da und schrieb in das Freundesbuch von Thriller Tantes Sohn. Was ich ja echt eine klasse Aktion fand.
Danach lies ich mir mein Signierbuch signieren und konnte noch ein paar Worte mit dem sympatischen Autor wechseln und ein Foto zur Erinnerung gabs auch noch.


Für die nächste Veranstallung hatte ich also noch viel Zeit, und so schlenderte ich durch Halle 3.0 um dann ganz spontan Ingrid Steeger vor die Kammera zu bekommen.


Tja und dann um die nächste Ecke bei Bastei Lübbe war dann eine große Ansammlung von Menschen, die die Daniela Katzenberger ablichten wollte, ich konnte einen kleinen Blick auf sie erhaschen, aber sie stand mit dem Rücken zu uns. Weniger später tauchte dann noch Uwe Ochsenknecht auf den ich auch ablichten konnte.



Jetzt war es für mich an der Zeit mich in Halle 4.0 zu machen zur Lesung vom Autor Arno Strobel. Auf dem Weg zur Lesbühne traf ich auch die liebe Anka von Ankas Geblubber. Sie ist auch so ein herzlich und lieber Mensch den man stundenlang knuddeln möchte. Zusammen noch mit 2 anderen netten Mädels machten wir uns zur kleinen Bühne von Arno Strobel. Gegen 13.00 Uhr betrat er dann die Bühne. Er erzählte was von seiner Schreibarbeit und begann dann mit dem lesen der ersten Seiten aus seinem aktuellen Roman "Der Sarg".


Danach beglückte er uns noch mit 2 tollen Kurzgeschichten und auch davon waren die Zuhörer sehr begeistert. Hinterher kam Arno noch zu uns zum Bücher signieren, ich lies mir meines auch signieren und lies mich noch mit ihm zusammen fotografieren.


Ich verabschiedete mich dann noch von den Mädels und machte mich wieder auf den Weg zur Halle 3.0 wo ich dann um 14.30 Uhr noch ein Treffen mit einer Autorin hatte. Aber ich kam leider nicht weit, denn als ich zum Langenscheidt Stand laufen wollte, fiel die sympatische Autorin Anna Schneider mich erst einmal an. Ich war im ersten Augenblick komplett verwundert, weil ich sie spontan nicht zu ordnen konnte *drop* aber dann machte es bei mir klick. Ich sollte nicht immer so verträumt durch die Gegend spazieren ;-)



Da mich Anna aufgehalten hatte, war ich etwas spät dran und eilte dann schnellen Schrittes zum Langenscheidt Stand um Atuorin Martina Gercke in Empfang zu nehmen.


Einmal spontanes knuddeln und dann gingen wir nach draußen und ich konnte mir was zu essen holen, ich war kurz vorm verhungern. wir hatten uns gleich sehr gut verstanden und hatten viel zu quasseln, leider verging die Zeit viel zu schnell und dann hieß es wieder Abschied nehmen, aber davor entstand noch schnell ein Foto von uns beiden.



Zurück in Halle 3.0 hatte ich wieder einiges an Zeit und konnte so nach wunderbaren und tollen Büchern stöbern und meine Wunschliste verlängern.

Um 15.30 Uhr ging es dann an den Verlag aufsuchen wo Autorin Sina Beerwald dann war.
Dort traf ich dann auch wieder auf die liebe ThrillerTante und später kamen noch kurz die liebe Sandra (Fabella), Norma & Beate vorbei und ganz spontan entstand dann noch mit 2 weiteren Bloggerinnen ein schönes Foto, wo ihr auf der Facebook Seite bei Sina sehen könnt. Ich lies mir von Sina das Buch Hypnose welches ich mitbrachte signieren und machte noch schnell ein Erinnerungsfoto mit ihr.



Weiter ging es zu meinem nächsten Termin ein weiteres Kaffee trinken mit der Autorin Amanda Frost.
Wir haben auch einiges gequasselt und die Zeit verging wie im Fluge.


Noch einmal rein in Halle 3.0 wo ich dann auf einen kleinen Plausch Anna Schneider & die Autorin Antje Szillat traf. Es kamen noch 2-3 nette Bloggerinnen dazu´und so lies ich den Messedonnerstag in netter Gesellschaft ausklinken. 

Am Freitag war dann etwas mehr los für mich, denn ich hatte eine Pessebegleitung dabei. Sie wollte mich so 3-4 Stunden auf der Messe begleiten um einen Zeitungsbericht zu machen. Um 9.00 Uhr holte sie mich dann mit dem Auto ab und gegen 10.00 Uhr waren wir dann an der Messe, leider kamen wir per Shuttelbus an Halle 8 an und durften im Eiltempo dann zu Halle 3.1 eilen wo ich um 10.30 Uhr dann mit Autorin Petra Schier zu einem Gesprächsplausch verabredet war. Wir verzogen uns in das Rondell bei Droemer Knaur und ich konnte mich schön mit Petra unterhalten. Was sehr viel Spass machte. Wir sprachen über ihre Bücher, über neue Projekte und so verging auch diese Zeit wie im Flug. Weil in dem Rondell bei Knaur dann noch eine Veranstallung stat finden sollte, gingen wir kurzer Hand in den Gang rein und trafen so auf das Autorenpaar Iny Lorentz die sich sogar spontan entschieden mit auf das Zeitungsfoto kommen zu wollen. War echt klassen. Wir unterhielten uns alle noch eine Zeit und dann löste sich unsere nette kleine Runde auf. Mit Tanja schlenderte ich noch durch die Hallen bis zur Selfpublisher Area wo um 12.30 Uhr Nele Neuhaus einen kleinen Vortrag halten soll. Leider war es dort sehr voll, so das wir stehen mussten. Ich merkte schon wie ich langsam am abbauen war und konnte mich dann plötzlich gar nicht mehr so recht auf Nele Neuhaus freuen. =(  Dennoch blieb ich stehen und lauschte ihren Worten.



Tja und dann war wieder Eile angesagt und zusammen eilten wir in Halle 3.0 zum Arena Stand wo Gabriella Engelmann am signieren war. Ich überreichte ihr eine kleine Geschenktüte und lies mir das Buch "Wolkenspiele" dann von ihr signieren. Anschließend war ne Knuddelrunde angesagt und wir machten noch ein Foto zusammen.


Am Stand von Arena traf ich dann auch noch auf die beiden sehr sympatischen Autorinnen Kate Sunday & Katrin Koppold, welche ich beide im ersten Moment irgendwie ignoriert hatte *schäm*
Aber dann gabs eine Runde Gruppenknuddeln.



Da ich (wie immer) unter Zeitdruck war, gabs noch ein kurzes Knuddeln und ich begab mich direkt in Halle 4.0 zu einer Lesefläche wo um 14.15 Uhr eine Lesung dann von einem Schweizer statt finden sollte. Ja wer könnte das jetzt denn sein? Habt ihr es schon erraten? Nein? Dann verrate ich es euch jetzt. Die Lesung war vom altbekannten Emil Steinberger.


Er machte das total klasse und ich liebe ja eh den Schweizer Akzent total. Ich nutze die Stunde zur Ruhepause und konnte mich wärend der Lesung schön entspannend und wieder Kräfte sammeln. Die Auszeit tat echt total gut.
Emil las aus dem Buch "Wahre Lügengeschichten" was vor, was dann eine wahre Geschichte war. Die Zuschauer hielten sich vor Lachen die Bäuche. Ich muss sagen Emil kann erzählen und das hervorragend.


Hinterher gabs noch am Schweizer Verlagsstand eine Signierstunde. Ich kaufte mir auch ein Buch welches ich mir dann signieren lies und sogar ein gemeinsames Foto war noch drinnen was mich sehr sehr freute.


Frisch erholt und munter machte ich mich dann auf den Weg zur Halle 3.1 wo ich am Knauer Rondell dann mit der lieben Kate Sunday verabredet war. Wir schlenderten draußen zum Bistro um uns was zu Futtern zu holen und hockten uns dann auf einen freien Platz der da grade war. Wenig später trafen wir dann auf die liebe Bloggerin Silke. Sie setzte ich kurz zu uns und machte dann noch mit uns zusammen ein Foto. Sie ist ja live auch total nett und zum knuddeln.
Weiter ging es nach unten Halle 3.0 wo Kate noch andere treffen wollte und mich spontan überredete auch zu bleiben. den Gefallen tat ich ihr gerne, denn so lernte ich noch die Autorin Anna Koschka alias Claudia Toma kennen. Ich lies mir von ihr das Rezept gegen Liebeskummer signieren und machte noch schnell ein Foto mit ihr zusammen.


Am Tisch saß auch noch Autorin Claudia Winter mit der ich dann auch noch ins Gespräch kam. Sie ist ja bekannt als Genussautorin, weil ihre Romane wie ein Leibgericht sind. 
Auch mit ihr gabs dann noch ein spontanes Foto. 


Ja und weil ich mich mit allen komplett verquasselt hatte, hatte ich fast die Signierstunde von Antje Szillat verpasst. Also schnell Sachen packen und los eilen zu Coppenrath. Glück gehabt denn Antje war noch da.
Ich lies mir von ihr das wunderbare Buch "Die Tiefen deines Herzens" signieren und auch hier gab es noch ein schönes Erinnerungsfoto von uns beiden.


Ja danach hab ich mich wieder mit Kate Sunday verabredet und zusammen schlugen wir die Zeit tot *loool* sie wartet auf ihre Fahrerin und ich wartete dann eben mit =)
Ein schöner Tagesausklang in netter Gesellschaft.

Nach einem leckeren Frühstück am Samstagmorgen fuhr ich dann um halb 10 mit dem Zug nach Frankfurt um meinen persönlichen Messetag einzuläuten.
Ich wollte ursprünglich um 11 Uhr zur Lesung von Jennifer Benkau, aber da es am Script5 Stand sooo voll war, lies ich diese dann spontan sausen und schlenderte gemütlich durch die Hallen und dort traf ich dann auf Julia und ihre Mum. Es war schön Julia wieder zu sehen, denn ich schau ihre Videos richtig gerne.


Weiter beim schlendern und stöbern nach Buch sah ich am Stand von Piper (?) Autorin Gaby Hauptmann. Aber die Schlange war soooo lang, darum lies ich das auch sausen und lief gemütlich weiter.
Gegen 12 Uhr war ein großes Youtuber Treffen am Arena Stand geplant. Ich ging da mal spontan hin um ein paar bekannte Youtuber zu sehen und drücken. Viele von ihnen erkannte ich gleich auf anhieb und es gab ein großes Knuddeln. Ich zähle aber hier nicht alle auf, sondern erwähne nur jetzt die 3 wo ich gern sehen wollte. Chaostante Karin , RosesandIvy & Autorin E.Snyder mit ders auch noch ein Fotochen gab.

Autorin E.Snyder

RosesandIvy

Chaostante Karin

Da ich jetzt ein wenig Leerlauf hatte nutze ich diesem um vor den Hallen im Außenbereich ein wenig Luft zu tanken und um was zu essen.
Ja und dann wars auch schon an der Zeit zum Coppenrath Stand zu laufen zur Signierung von Patricia Schröder.


Ich kaufte mir den 2.Band der Meerestrilogie und lies diesen mir dann signieren.
Nach ein wenig auf und ab schlendern bei den Verlagen und einer zufälligen Begnung mit Autorin Anna Schneider machte ich mich dann auf dem Weg zu Arena wo wir uns um 14.00 Uhr zum Meet & Greet mit den Hanika Schwestern einfinden sollten. Ich war eine der 5 glücklichen Gewinnerinnen die gewonnen hatten. Das Meet & Greet sollte allerdings außerhalb der Messe statt finden, nämlich im Cafe Siesmayer am Palmengarten. Also lief unsere kleine Gruppe unter der Leitung einer Arena Mitarbeiterin Frau Kern in Richtung Taxis und zusammen fuhren wir zum Palmengarten.
Wir hatten total viel Spass und waren alles nur am quasseln und die Zeit verging wie im Flug und bevor es zurück zur Messe ging, wurden viiiiele Fotos gemacht.

Von links nach rechts:


Danach  ging es dann wieder zurück zur Messe, denn die Schwestern hatte noch eine Sigierstunde am Arena stand und ich hatte sogar noch Glück und hab Rainer Wekwerth erwischt um mir das Buch "Das Labyrinth erwacht" geholt, signieren lasse und es gab noch ein Foto.


Danach verabschiedete ich mich noch schnell von der lieben Anka die ab und zu im Laufe der Messe mal meine Fotografin wurde, dankeschööööön dafür. Und lernte noch schnell die liebe Leseratte Yvonne kennen welche ich auf Youtube auch immer sehr gern sehe. Ist eben auch so eine Frohnatur. Jetzt war es an der Zeit zur S-Bahn zu kommen. Ich schnappte mir Manja und zusammen gingen wir mit einem lachenden und weinenden Auge zum Ausgang um dann an der S-Bahn die liebe Claudia zu treffen.


Ja und so ging nach 3 wundervollen Tagen eine super klasse Buchmesse für mich zu Ende. Ich hatte tolle und interessante Gespräche, habe viele Blogger & Youtuber kennen lernen dürfen und natürlich viele liebe Autoren getroffen, was das ganze zu einem unvergesslichen Erlebnis machte. DANKESCHÖN an alle die ich die letzten 3 Tagen getroffen habe und kennen lernen durfte, es war wundervoll mit euch. Auf eine tolle Messe in 2014.



Das war meine ausbeute und welche bücher bei mir eingezogen sind, erfahrt ihr dann zum Ende des Monats bei den Neuzugängen.

Kommentare:

  1. Jetzt habe ich den ganzen Nachmittag nach deiner Ankündigung auf den Messepost gewartet und da ist er endlich. Und ich kann nur sagen, puhh!! Sooo schön lang und echt wunderschön geworden. Ich bin echt begeistert und beneide dich natürlich unheimlich, da ich in diesem Jahr nicht dabei sein konnte. Aber vielleicht treffen wir uns ja nächstes Jahr auch mal dort.
    Super geworden, Daumen hoch :)

    Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liwbe Maria,
    Ja da mein Lappi gerade einen Virus hat hat es mit den Fotos soooo lange gedauert *seufz*
    Freut mich das er dir gefällt und ja sehr gern können wir uns 2014 mal treffen auf der Messe, sehr gerne =)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
  3. Toller Bericht und richtig klasse Fotos. Unser Foto gefällt mir richtig gut :-)

    LG
    von der Chaostante

    AntwortenLöschen
  4. Toll , hast du das geschrieben...hat richtig Freude gemacht es zu lesen!!
    Man spürt die tolle Zeit , die du dort hattest!! :) alles gute weiterhin ♥

    Lg Sassi...deine ehemalige Schulkameradin

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschööööön ihr Lieben *drück*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sheena,

    bist Du sicher das Du auf dem einen Foto wirklich die Katzenberger abgelichtet hast?

    Also für mich schaut das mehr nach der guten alten Elke Sommer aus..augenzwickern..

    Sonst klasse und wirklich toll gemacht..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sheena,

    vor lauter Fotos habe ich mich jetzt auch vertan Frau Stegger stimmt schon.

    Sorry..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen Verena!

    Ich halte den besagten Pressebericht der GNZ gerade in Händen und muss sagen: Sowohl er als auch dein Bericht sind wirklich schön geschrieben. Ich war auch auf der Buchmesse und wer weiß, vielleicht sind wir aneinander vorbeigelaufen ohne es zu merken :D !

    Ich komme ursprünglich aus Gelnhausen, deswegen ist mit die Zeitung mit dem Bericht in die Hände gefallen. Eine super Idee :)

    Liebe Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen