Mittwoch, 11. September 2013

[Rezension] Silber-Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier



Autorin: Kerstin Gier
  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 2 (18. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3841421059
  • ISBN-13: 978-3841421050
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Inhalt laut Amazon: Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Meine Meinung: Die 15 jährige Liv Silber zieht zum wiederholten mal in ihrem kleinen Leben um. Dieses mal zieht sie mit ihrer jüngeren Schwester Mia, ihrer Nanny Lottie, Hund Butter und nicht zu vergessen ihrer Mutter nach London, die dort eine neue Stelle antritt.
Am Flughafen allerdings wird sie von der Polizei festgehalten, weil der Spürhund an ihrem Koffer was erschnüffelt hat, was nichts weiter war als ein Käse. Natürlich kommt alles wieder anders als es geplant war, als die Mädels auf ihre Mutter treffen. Sie hat einen neuen Mann in ihrem Leben. Und nach schon kürzester Zeit heißt es, wir ziehen bei Ernest & seiner Familie mit im Haus ein und ab da beginnen dann Livs intensive Träume dann auch schon.
Besonders beschäftigt sie der Traum mit dem Friedhof. Was hat es damit denn auf sich? Ja das dürft ihr nun selber her raus finden in dem ihr diese wundervolle Geschichte lest.

 “Silber” ist nun der Auftaktband zur neuen Jugendtrilogie von Kerstin Gier. Nach dem ich letztes Jahr innerhalb von 2 Wochen die 3 Bände der Edelstein Reihe verschlungen hatte, fragte ich mich bei dem Buch "Silber", kann man das noch toppen? Schafft es die Autorin an den großen Erfolg anzuknüpfen? Jaaa sie hat es geschafft. Silber hat mich gleich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr los gelassen und es lud auch sehr zu mit träumen ein.
Der Schreibstil ist auch hier wie gewohnt locker, leicht und flüssig und lässt einen das Buch sehr schnell weg lesen. Auch schafft es hier die Autorin den Spannungsfaktor nicht abreißen zu lassen.
Nette Unterbrechungen in dem Buch findet man durch Blogeinträge des Tittle-Tattle Blog´s der Shoolacademy. Die einen mit dem neusten Schulklatsch immer auf Trab hält.

Die Protagonisten sind alle auch sehr authentisch und sympatisch und schon nach kurzer Zeit hat man sie in sein Herz geschlossen. Den einen natürlich mehr und den anderen natürlich etwas weniger. Allerdings erscheint mir die ein oder andere Person noch etwas zu "blass" in diesem Roman und ich hoffe das sich das in den nächsten Bänden dann noch geben wird. Auch die Beschreibung der Jungs in diesem Buch, erinnerten mich eher an eine aalglatten Superstar. Ein bisschen mehr Ecken & Kanten wären schön gewesen.

Die Idee sich gegenseitig in seinen Träumen zu besuchen fand ich absolut klasse und sehr gut umgesetzt, denn wer träumt nicht selber auch davon? Und so konnte Liv einiges erfahren in den Träumen der Anderen. Allerdings möchte ich nicht so viel verraten, sonst spoiler ich hier noch rum.

Auch das Cover ist absolut schön gestaltet und ein absoluter Blickfang im Bücherregal und selbst wenn man den Schutzumschlag entfernt, ist der Einband immer noch sehr schön.
hier mal ein großes Kompliment an die Grafiker die sich immer wieder was tolles einfallen lassen um uns Leser zu überraschen.

Alles in allem ein absolut gelungener Auftakt einer wunderbaren Jugendtrilogie die auf weitere spannende Abenteuer & träume hoffen lässt.
Wer die Bücher von Kerstin Gier kennt und gelesen hat, wird dieses hier auch lieben und in sein Herz schließen.

Meine Bewertung: 

Kommentare:

  1. Hallo Sheena,

    unterschiedlicher hätten unsere Meinungen gar nicht sein können, wie es aussieht :D Eine Gemeinsamkeit haben unsere Rezensionen aber doch: Wir beide mögen den Schreibstil der Autorin, der sich wirklich einfach schön lockerflockig lesen lässt :) Ein großes Plus, wenn man mich fragt ;)

    Liebe Grüße
    die Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sheena!
    Auch mir hat "Silber" sehr gut gefallen, ich warte nun sehnsüchtig auf Band 3 ;)
    LG

    AntwortenLöschen