Montag, 30. September 2013

[Kolumne] Gibt es langsam zu viele Buch-Gewinnspiele.....

......bzw die kostenlose Jagd nach Büchern?

Ich habe ja so manchmal den Eindruck sobald ich meine Bloggerleseliste aufmache wird man mit Bucchgewinnspielen/Verlosungen förmlich erschlagen.
Bei manchen Blogs findet wirklich regelmäßig eine solche Verlosung dann statt.

Nervt euch das schon? Schaut ihr dann noch rein in den Blogbeitrag wenn  ihr oben lest "Gewinn oder Verlosung"? Oder lasst ihr den Beitrag dann schon außen vor?
Also bei Blogs wo fast jede Woche oder alle 14 Tage was verlost/verschenkt wird, da schau ich gar nimmer rein, weils mich persönlich einfach komplett nervt. Ich schau lieber bei Blogs dann rein die was verschenken/verlosen das vielleicht 2-3x im Jahr passiert, weils dann noch was besonderes ist.

Auch habe ich manchmal den Eindruck, grade bei den etwas größeren Blogs die dann manchmal Verlosungen von 3-4 Wochen am Stück machen und mit den Preisen so um sich werfen, das es ein bissi auch mit Angeberei zu tun hat, so nach dem Motto "Ich bin sooo toll mit meinem Blog das mich die Verlage/Autoren mit Kusshand untersützen".

Ich muss ja sagen, das ich zu den Leuten gehören die wenn es hoch kommt 1-2x im Jahr was verlost. Und auch bei anderen Blogs die das machen, da finde ich es noch was besonderes wenn es eine kleine Verlosung anlässlich eines Bloggeburtstages gibt. Aber manche verlosen ja echt zu jedem Pups quasi etwas, was ich völlig übertrieben finde. Denn ich hab da auch eher das Gefühl das die anderen dann "nur" auf jeder Jagd nach kostenlosen Büchern sind. Auch spreche ich das verschenken von Büchern an, da wird immer ein mega trara auf den Blogs veranstaltet. Und auch da finde ich es schon nichts mehr besonderes wenn im Blogtitel steht "Verschenkaktion".

Klar im Grunde genommen kann ja jeder Blog tun und lassen was er will, da sagt ja auch keiner was dazu, aber es kommt am Ende darauf an, das es einfach viel zu viele in zwischen sind und man doch irgendwie davon übersättigt ist.

Wie seht ihr denn das ganze? Das würde mich doch mal sehr interessieren. Kommt die verschenkerei/verloserei denn da noch wirklich von Herzen?


Kommentare:

  1. Oh also ehrlich gesagt interessieren mich diese Gewinnspiele gar nicht. Ganz selten mache ich bei sowas mit. Meistens entspricht es aber eh nicht meinem Geschmack. Und manchmal habe ich das Gefühl, entweder man will die Bücher so schnell wie möglich los werden oder ergötzt sich bloß ruhmreich daran. Es mag ja irgendwo schön und gut sein, wenn man die Bücher frei von einem Verlag zu Verfügung gestellt bekommt. Aber ich finde, man sollte seine Qualitäten anders einsetzen, als in Buchverlosungen. Mich interessieren eher die Eindrücke eines Buches, die der Leser beim lesen gewonnen hat.

    Ich finde es auch toll, wenn man seine Challenges vorstellt und sonstige Ideen Bücher betreffend. Aber ja, generell ist alles viel zu überlaufen und eintönig geworden. Und ich glaube, das nimmt vielen auch irgendwie den Spaß daran.

    Gruß Kim (Lesehexe)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine ehrlichen Worten liebe Kim =)

    AntwortenLöschen
  3. Wenn mich ein Buch wirklich interessiert, mache ich schon ab und zu bei einer Buchverlosung oder Leserunde mit. Challenges mag ich auch gerne, aber nur wenn sie zu meinem Leseverhalten passen. Genauso handhabe ich das mit Rezensionsexemplaren. Wenn mich das Buch absolut nicht interessiert, lehne ich das dankend ab. Sehr oft überlese ich Gewinnspieleposts leider einfach, da mir die Zeit fehlt, täglich alle Blogs zu besuchen. Ich lese meine Lieblingsblogs aus Zeitgründen leider oft nur alle paar Wochen. Ich finde es aber super, das Autoren, Verlage und Blogger solche Gewinnspiele veranstalten, obwohl das sicher jede Menge Arbeit bedeutet.

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache bei sowas nur mit, wenn mich das Buch auch interessiert. Um ehrlich zu sein, was das bei dir bislang das erste mal der Fall gewesen, dass ich bei einer Verlosung teilgenommen hatte.

    Liebe Grüße,
    Dobbie von IM ZAUBER DER BÜCHER

    AntwortenLöschen