Dienstag, 9. Juli 2013

[Rezept] Ribiselkuchen

 




Zutaten:


  • Für den Teig
  • 200 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100 g kalte Butter, gewürfelt
  • 2 Eigelb 
  • Für den Belag
  • 4 Eiweiß
  • eine Prise Salz
  • 500 g abgestreifte Ribisl (Johannisbeeren)
  • 200 g Zucker
  • Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 150 g Mandelblättchen
  •  
Zubereitung: 
Alle Teigzutaten zu einem Mürbeteig kneten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank dann kalt stellen.Den Backofen auf 200 C vorheizen und eine Springform mit Butter/Magerine einfetten. Den Teigs dann auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den Boden der Springform damit auslegen.Anschließend mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Boden im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten vorbacken lassen.  In der Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen. Wenn dann das Eiweiß anfängt, fest zu werden, langsam 200 g Zucker einrieseln lassen. Zuletzt die Zitronenschale und den Zitronensaft untermengen. Die Ribisl und die Mandelblättchen dann vorsichtig unter die Eischneemasse heben. Die Füllung dann anschließend in die Form füllen und glattstreichen. 
Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 C 35-40 Minuten leicht braun backen lassen.
 
                                                

Kommentare:

  1. Ich liebe Ribiselkuchen!!!
    Boahhh lecker!!!
    Darf ich bitte ein Stückchen probieren?
    *sabber*

    AntwortenLöschen
  2. Schaut ähnlich aus wie mein Ribiselrezept, aber ich habe einen Rührteig und der geht auch ganz anders....aber er ist lecker! Aber deinen werde ich mir auch gleich notieren!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ist aus dem Schwabenkochbuch meiner verstorbenen Uroma =)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber ein schönes Rezept. Schmeckt bestimmt lecker.

    AntwortenLöschen