Mittwoch, 20. März 2013

[Rezept] Apfelkuchen



Zutaten:

125 g Butter (oder Margarine, je nach Bedarf)
125 g Zucker
1 Prise Salz
Schale von 1 Zitrone
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier
200 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
2 EL Milch
25 g Butter
700 g Äpfel

Zubereitung:

Die Äpfel waschen und dann schälen und vierteln.
Die Butter in einem Topf zum schmelzen bringen. Die
Butter in einer Rührschüssel mit dem Mixer schön geschmeidig rühren. Danach langsam den Zucker, das Salz, die Zitronenschale und den Vanillezucker dazu geben und gut verrühren.
Die Eier dann nach und nach dazu geben und jeweils kurz auf höchster Stufe mit unterrühren.
Das Mehl vorher kurz sieben (so wird der Teig fluffiger) und mit dem Backpulver dann hinterher vermischen und Tröpfchenweiße mit der Milch kurz unterrühren.
Sie Springform nun bitte gut einfetten. Nicht das der Kuchen dann festklebt.
 Den Teig vorsichtig in die Springform füllen und schön glattstreichen.
Die Äpfel dann in Kranzform auf den Teig legen und mit der geschmolzenen Butter bedecken.
Den Kuchen dann zum Schluss auf den mittleren Schienenrost ca. 50 Minuten bei 180 Grad (im vorgeheizten Backofen) backen lassen. Nach dem heraus nehmen einmal forsichtig um den Rand der Springform schneiden und dann den Ring eben so vorsichtig entfernen. Nach einem kurzem abkühlen dann den fertigen Kuchen vom Boden der Springform lösen.

1 Kommentar:

  1. Hi,
    der Kuchen sieht total lecker aus! Würde heute auch gerne einen Apfelkuchen machen....! Und vor allem dann aufessen!
    LG
    Olivia

    AntwortenLöschen