Samstag, 1. Oktober 2011

Kürbis-Creme-Süppchen....

....oder der Kampf mit dem Kürbis Image and video hosting by TinyPic

Man nehme einen Hokkaido Kürbis

Image and video hosting by TinyPic

Wasche ihn gründlich unter fließendem Wasser ab.
Dann beginnt man den Kürbis zu halbieren. Den Strunk bitte vorher mit abschneiden.
Beim Hokkaido Kürbis kann man selbstverständlich die Schale mitessen.
Man höle den Kürbis also aus und befreit ihn von den müffelnden Kernen und dem Faserzeugs.

Image and video hosting by TinyPic

Dann schneidet man den Kürbis in kleine Stücke und bedeckt ihn mit 1l Wasser. Und macht noch 2 Gemüsebrühwürfel in den Topf dazu.

Image and video hosting by TinyPic

Zum schnelleren kochen würde ich den Schnellkochtopf empfehlen, denn da ist in 15-20 Minuten alles weich.

Nach dem kochen püriert man die weichgekochten Stückchen mit dem Pürierstab und würzt die Suppe mit Pfeffer, Salz, Knoblauch und verfeinert das ganze noch mit Sahne oder Creme Fraich.

Image and video hosting by TinyPic

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Hallo! :)

    Oh, das sieht echt gut aus - schade, ich mag keinen Kürbis mehr, seit ich mich als Kind mal dran überessen hab x(

    Hmm, also ich finde, dass der "türkische Apfel" besser klingt als schmeckt. Irgendwie hat der sowas ziemlich künstliches, und den "Apfel" dadrin konnte ich auch nicht so richtig identifizieren.. ;) Aber probiers vielleicht einfach mal aus, vielleicht gefällt er dir ja doch besser als mir :)

    Liebe Grüße von der Zwiebel~

    AntwortenLöschen
  2. schaut ur lecker aus, jetzt hab ich hunger :D :)

    LG, natally (neue leserin :)))

    AntwortenLöschen
  3. hmm ich liebe kürbissuppe ♥ Lieben Gruß ❤

    AntwortenLöschen