Donnerstag, 25. August 2016

[Rezension] So wie die Hoffnung lebt von Susanna Ernst



Autorin: Susanna Ernst
Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426519054
ISBN-13: 978-3426519059

Mein herzliches Dankeschön geht an den Knaur Verlag, die mir ein Exemplar zur Verfügung stellten

Inhalt laut Amazon: Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst? 
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu … 

Meine Meinung: Als Jonah zum ersten mal auf Katie trifft, spricht diese kein einziges Wort. Sie ist schon vor langer Zeit verstummt. Sie hat auch wie er selbst was sehr schlimmes erleben müssen und lebt nun im Waisenhaus. Doch irgendwie schafft es Jonah auf seine ganz eigene Art & Weise zu dem Mädchen durchzudringen und sie wieder zum sprechen zu bringen.
Es entwickelt sich eine ganz zarte Freundschaft, leider werden sie für lange Zeit wieder von einander getrennt. Werden sie sich wieder finden und haben sie eine 2.Chance verdient?

Bewegend, fesselnd und sehr berührend ist auch dieser wunderbare Roman von Susanna Ernst. Ich hatte viele Gänsehautmomente gehabt.

Dies war eine wirklich fantastische eine Geschichte von der Autorin die mich quasi vom ersten Wort, vom ersten Satz & von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen hat und einfach nicht mehr los lies.

Auch hier hat es die Autorin wieder geschafft ihre Leser zu fesseln bis zu letzten Seite und bis zu dem letzten Wort. Die Geschichte hat in mir eine wahre Flut an Emotionen frei gesetzt.

Mit Katie & Jonah (sie lernen sich nach jeder Menge dramatischer und tiefsitzender Einschnitte in ihrem jungen Leben im Waisenhaus kennen) hat die Autorin zwei herzliche, sympathische und authentische sowie besondere Charaktere erschaffen, die recht schnell ein Plätzchen in meinem Herzen fanden. Grade durch ihre dramatischen Schicksalsschläge. 

Mir gefiel die besondere Art von Jonah sehr gut wie er sich fast liebevoll sorgend der traumatisierten Katie geschickt näherte. 
Auch Katie war für mich etwas besonders, gerade nach diesem Trauma, ist sie doch eine starke Persönlichkeit, die aber auch zerbrechlich wirkt.

Eine tragische Geschichte mit jeder Menge Emotionen ist hier der Autorin ganz wunderbar gelungen.So konnte eine wirklich  packende & emotionale Story, mit dem dazugehörigem Spannungsaufbau entsteht. Natürlich gibt es vieles über das man einfach nachdenken kann & muss. Und nicht zu vergessen geht es dann später  um das schöne Thema die erste Liebe. Aber auch um die Themen wie Freundschaft und Familie. 
Susanna Ernst baut ganz gekonnt einige Endungen einen, wo man nur noch uff sagen konnte. Ich habe regelrecht mit den Beiden mit gelitten und eine Runde gezittert, so sehr war ich in der Geschichte drinnen. Denn diese zauberhafte bewegende Geschichte die von der Autorin auf gekonnte Art & Weise sehr  einfühlsam niedergeschrieben wurde lässt einen nicht zur Ruhe kommen.
Der Schreibstil ist locker, flüssig und natürlich mit sehr viel Gefühl und lässt einen das Buch recht schnell weg lesen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Katie & ebenfalls aus der Sicht von Jonah erzählt.

Ein Buch welches (m)ein Herz berührt.

Fazit: Ein Buch mit wunderbaren Charakteren das durchaus zu Herzen gehen wird sollte unbedingt jeder lesen, denn wer die Bücher der fantastischen Autorin eh schon liebt, wird auch dieses lieben und in sein Herz schließen.


Bewertung: 

Montag, 22. August 2016

Montagsfrage



Weitere Infos gibts beim Buchfresserchen

Die Frage heute: Wie kommst du mit einem offenen Ende oder einem Cliffhanger klar?

Also ich bin ja ein Fan von "Ende im Gelände" und mag daher weder das eine noch das andere. Aber sollte es eine Buchreihe sein und ich mochte den ersten Teil und es sind noch offene Fragen da, dann kaufe ich mir gern die Folgebände. 
War es nun aber ein Buch, welches mir nicht gefiel und es trotzdem offene Fragen gibt werde ich mir die Folgebände nicht zu legen. 

Wie sieht es denn bei euch so aus? Bin gespannt, was ihr zu erzählen habt!

Freitag, 19. August 2016

[Autorenvorstellung] Johannes Albendorf

Bitte stelle Dich doch den Lesern vor
 Hallo, mein Name ist Johannes Albendorf und ich lebe in Köln.
Ich absolvierte eine Ausbildung zum Schauspieler und habe seitdem an vielen Theatern im deutschsprachigen Raum gastiert.
Bisher wurden von mir „Die Dornen der Weissen Rose“ - Erzählungen über die Widerstandsgruppe der Geschwister Scholl – und das Theaterstück „Frau Mann, Katia“ publiziert.
Am ersten September erscheint mein erster Roman „Und in uns der Himmel“!

Bücher schreiben bedeutet für mich
 Der Spaß, vielleicht aber auch die Notwendigkeit, in meine Welt einzutauchen - und in andere Welten einzutauchen. Aber auch sozusagen das Eintauchen in andere Menschen – wobei natürlich jeder Mensch wiederum eine andere, seine eigene Welt ist!

Lesen bedeutet für mich
 Zu leben. Zu lernen. Leben lernen …

Welches Buch wird demnächst erscheinen?
 Ein Roman (siehe oben)... Eine Dreiecks-Liebesgeschichte, die unmöglich ist und mit doppelten „Tabus“ belegt ist – und mich gerade deswegen interessiert hat. Ein junger Mann, der Priester werden will, verliebt sich in einen ebensolchen – und dieser auch in ihn. Und nun wird es natürlich kompliziert : Denn der dritte Eckpunkt in diesem gleichseitigen Liebesdreieck ist die Kirche.

Erzähle kurz, woran Du gerade schreibst.
 Momentan arbeite ich parallel an einem Theaterstück und an einem Roman. Bei dem Stück handelt es sich um eine Auftragsarbeit; deswegen kann ich dazu noch nicht viel verraten – und der Roman nimmt gerade eine andere Richtung an, als es eigentlich meine Intention war. Nur soviel : Er spielt in den Niederungen des Theatermilieus …  Da hab ich ja Informationen aus allererster Hand :-)

Hier entstehen meine Werke
 Schreiben tue ich natürlich am Schreibtisch. Zum Schreiben brauche ich viel Ruhe – und die Natur. Zum Korrigieren höre ich gern Musik, David Bowie, Niagara oder Greogarianik. Korrigieren tue ich aber auch z.B. gern im Garten.
Ideen kommen mir beim Spazierengehen oder Fahrradfahren oder in solchen Momenten, wo ich gerade überhaupt nicht damit rechne, immer wieder. Nicht verkehrt, in so einem Fall ein Notizbuch oder wenigstens das Smartphone dabei zu haben!


Meine Facebookseite
https://www.facebook.com/JohannesAlbendorf/


Dienstag, 16. August 2016

[Protagonisten Vorstellung] Ella Bings aus "Mit Mandelkuss und Liebe" von Jo Berger

Hi ihr Lieben,

Tatataaa - nun kommt es Schlag auf Schlag und wieder habe ich für euch eine tolle Vorstellung im Gepäck dabei. Lernt die liebe Ella Bings doch etwas näher kennen:


©Fotolia_W. Heiber Fotostudio #37385566


Name : Ella Bings
 Alter: 24
Wohnort: Wolkenbusch, direkt neben Himmelreich
Haarfarbe: dunkelbraun, halblang und widerspenstig lockig
Augenfarbe: dunkle Mandelaugen
Größe: 1,68 m
Gewicht: es pendelt zwischen 68 und 74 kg
Familie & Freunde: Ihre Eltern (Bäckersfamilie Bings) – Karl und Trude, ihre Freundin Amanda und ihr bester männlicher Freund Niklas.
Familienstand: Single
Beruf: Konditorin, führt ihr eigenes, kleines Macarons-Café

Pink Macarons and Milk © Stephanie Frey-Fotolia

Hobbys: mit Havaneser-Hündin Flocke spazieren gehen, Macarons-Kreationen ausprobieren und Naschen
Charaktereigenschaften: taff, vordergründig, manchmal schlappgoschig. Detailverliebt, etwas misstrauisch, vorsichtig und doch zielstrebig.
Lieblingsfarben: Rosa und Champagner
Lieblingstier:  Ihre kleine weiße Havaneserhündin Flocke

©shutterstock_Sandra Huber

Lieblings-Nascherei: Cranberrie-Macarons (zartrosa)
Lieblingsklamotten: Luftige Kleider mit Blumenaufdruck, Shirt, Shorts, Sneakers

Tick/ Besonderheit: versucht ständig, Gewicht zu verlieren und kann nicht auf hohen Schuhen laufen, trinkt jeden Morgen Apfelessig mit Honig und isst heute nur Grünes, morgen Rotes, übermorgen ...
Größter Wunsch: Den richtigen Mann zu finden und ihr Café nicht zu verlieren. Und noch ein anderer, den ich aber hier nicht verrate.




Info: Erscheint am 1.9.2016

Amrun-Verlag – vorbestellen möglich:

Große Leseprobe 

Folgt dem Link zur Facebook-Seite der wunderbaren Autorin:

www.jo-berger.com


Kleine Einstimmung mit dem Klappentext:
Macarons zum Frühstück, ein süßer Hund, ein romantisches Café und ein Freund aus Kindertagen, der gar nicht mal schlecht küssen kann!
Ellas Leben ist nahezu perfekt. Doch alles droht zu platzen, als die Großbäckerei McBread eine Filiale genau gegenüber ihrem Café plant. Wenn die eröffnen, ist Ella pleite! Dass ihre Hündin Flocke sich in die riesige Dogge Lanzelot verliebt hat, macht die Lage nicht einfacher, denn zu Lanzelot gehört der unfreundliche Großstädter Sam, und den kann Ella mal gar nicht leiden. Gut, dass Ella in Niklas einen Freund hat, der ihr in dieser aufreibenden Zeit zur Seite steht.
Himmelreich, der Heimatort der gleichnamigen Buchreihe, hat ein Nachbardorf: Wolkenbusch.
Ein Roman wie ein Macaron: luftig, süß und unwiderstehlich.


Ich hoffe, ihr konntet euch ein kleines Bild von der sympathischen Ella machen? Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch und freue mich auf den 1.September


Sonntag, 14. August 2016

[Protagonisten Vorstellung] Jonas K. & Christian S. aus dem Roman „UND IN UNS DER HIMMEL“ v. Johannes Albendorf

Hallo ihr Lieben,

Heute geht die Protavorstellung schon in Runde 2 und ich stelle euch nun Jonas K. & Christian S. aus dem Roman "Und in uns der Himmel" vor


Das Buch wird am  01/09/2016 erscheinen und hier sind nun:



Jonas K.

Aussehen :                  Blaue Augen, blond, ca. 180 cm groß, sportlich

Beruf :                        Kaplan (katholisch)

Familienstand :           berufsbedingt ledig, allerdings verliebt

Hobbies :                    Joggen, Schwimmen, Literatur (Philosophie, Psychologie,       Kunstgeschichte,                                 Belletristik)
Charakter-
eigenschaften :           zieht Dinge auf nicht unbedingt offenkundige Weise durch, humorvoll, will                                für die Menschen etwas Gutes tun, etwas verträumt, sehnsüchtig, idealistisch

Wohnort :                   Irgendwo in der Gegend von Hannover

Größter Wunsch :       Priester zu sein und dennoch mit Christian zusammenleben zu können




Christian S.

Aussehen :                  Schwarze Haare, braune Augen, schlank, feine Stirn, ca. 179 cm groß

Beruf :                        ehem. Priesteramtskandidat, wendet sich nun der Körperarbeit zu

Familienstand :           Frisch verpartnert

Hobbies :                    Musik hören (Fleetwood Mac), die Natur, Eislaufen, Joggen, Politik

Wohnort :                   Köln

Charakter-
eigenschaften :           Ehrlich, konsequent, geradlinig, mutig, packt das Leben an, humorvoll, Hang

                                   zur Ironie, gebildet


Samstag, 13. August 2016

[Rezension] Paris, Du und ich von Adriana Popescu



Autorin: Adriana Popescu
Broschiert: 352 Seiten
Verlag: cbj (25. Juli 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570172325
ISBN-13: 978-3570172322
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren

Inhalt laut Amazon: Romantik pur hatte sie geplant – eine Woche Paris bei ihrem chéri Alain. Doch angekommen in der Stadt der Liebe, muss die sechzehnjährige Emma feststellen, dass Alains »Emma« inzwischen »Chloé« heißt und sie selbst nun dumm dasteht: ohne Bleibe, ohne Kohle, aber mit gnadenlos gebrochenem Herzen. Ähnlich down ist Vincent, dem kurz vor der romantischen Parisreise die Freundin abhandengekommen ist, und den Emma zufällig in einem Bistro trifft. Zwei Cafés au lait später schließen die beiden Verlassenen einen Pakt: Sich NIE wieder so heftig zu verlieben. Und nehmen sich vor, trotz allem diese alberne Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre Art. Paris für Entliebte – mit Chillen auf Parkbänken, Karussellfahren auf alten Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden. Doch ob das klappt: sich in der Stadt der Liebe NICHT zu verlieben?

Meine Meinung: Emma  möchte ihre Ferien in Paris  bei ihrem chéri Alain verbringen, doch als sie vor dessen Türe steht öffnet eine Chloé ihr die Tür. Chloé ist niemand anderes als die Freundin von Alain . Völlig enttäuscht und traurig, auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit irrt Emma durch die Strassen von Paris und trifft dort kurzer Hand in einem Bistro auf Vincent. Zwei Cafés au lait später werden beiden Herzschmerzfreunde und schließen einen Pakt, sich nie mehr verlieben zu wollen.
Aber da kommt ihnen die Stadt der Liebe etwas in die Quere und durchkreuzt ihre Pläne.

Wow wow wow ich bin Sprachlos und das passiert mir ja bei Büchern schon recht eher selten. Aber dieses Buch hat mich gepackt und umgehauen. Eine Geschichte mit meinem geliebten "Hach war das schöööön Effekt". 
Hätte sich die Autorin nicht schon mit "Versehentlich verliebt" in mein Leserherz geschrieben und geschlichen, dann wäre dies spätestens jetzt geschehen.

Die Protagonistin Emma ist mir gleich sehr sympatisch und ich schloss sie sehr schnell in mein Herz. Auch tat es mir so arg leid, dass sie so hintergangen wurde von ihrem "Freund" Alain. Dies hatte sie echt nicht verdient. Aber Emma ist eine kleine Kämpfermaus und lies sich so schnell nicht unterkriegen und verbrachte trotz allem eine schöne Zeit in Paris.

Auch Vincent, ebenfalls von der Liebe enttäuscht, schloss ich schnell neben Emma in mein Herzchen. Und so konnte ich mit zwei wunderbaren jungen Menschen zusammen eine tolle Zeit in Paris verbringen. 
Die Autorin hat die Örtlichkeit so Detailgetreu beschrieben und ihnen Leben eingehaucht, ich fühlte mich live dabei.
Die Geschichte ist wieder einmal zum träumen schön und nicht wie man denken könnte kitschig. Nein ganz im Gegenteil.
Auch die Liebe kommt in dieser Geschichte nicht zu kurz. Wann und wo das ganze allerdings passieren wird, verrate ich euch an dieser Stelle natürlich nicht, denn Spannung sollte ja sein.


Fazit: "Paris, du & ich" lässt den Leser aus seinem Alltag entfliehen und ihn einfach nur weit weg träumen. Die Geschichte punktet bei mir sehr mit sympatischen und natürlich auch liebevollen Charakteren und das ganze spielt an ganz wunderbaren Orten die man nach dieser Geschichte sehr gern bereisen will. So geht es mir jetzt. Ich würde gern ins nächste Flugzeug steigen und mir die "Tour" der Beiden anschauen bzw selber erleben. Wer das Buch liest, wird auf jeden Fall begeistert sein und vielleicht auch etwas verliebt. Ganz klar Empfehlung von mir an euch.

Meine Bewertung: 

Donnerstag, 11. August 2016

[Protagonisten Vorstellung] Honey Moon & Benjamin Fitzgerald aus dem Roman "Ein Millionär für Honey Moon" von Manuela Inusa

Hallo ihr Lieben,

Heute ist es soweit, meine neue Aktion "Autoren stellen ihre Protagonisten vor"  geht an den Start und jetzt dürft ihr "Honey Moon & Benjamin Fitzgerald" von Manuela Inusa etwas näher kennenlernen:


Name : Honey Moon Alter: 24 Wohnort: Fayetteville, Georgia Haarfarbe: braun Augenfarbe: blau Größe: 1,66 m Gewicht: 58 kg Familie: Mutter Sally, Vater Harry, Schwester Nora, Bruder Thomas, Grandpa Rupert Familienstand: ledig Beruf: alles, was man sich nur vorstellen kann, zurzeit Nanny Hobbys: Lesen, Kochen Charaktereigenschaften: herzensgut, fürsorglich, großzügig, immer freundlich Lieblingsfarbe: Bunt Lieblingstier: Schmetterling Lieblingsessen: Spaghetti mit Fleischbällchen Markenzeichen: verrückte, farbenfrohe Haarspangen Größter Wunsch: ein Mitglied der Familie Fitzgerald zu werden
Und jetzt kommen wir zu unserem nächsten Prota:
Name: Benjamin Fitzgerald Alter: 32 Wohnort: Lake City, Georgia Haarfarbe: dunkelbraun Augenfarbe: braun Größe: 1,88 m Gewicht: 86 kg Familie: Mutter Harriet, Vater Lou (verstorben) Familienstand: ledig Kinder: 1 Tochter, Ella, 4 Jahre alt Beruf: Besitzer einer Plattenfirma Hobbys: Musik Charaktereigenschaften: warmherzig, verständnisvoll, ein großartiger Vater Lieblingsfarbe: Schwarz Lieblingsplanet: Mars Lieblingsessen: Honeys Fajitas Markenzeichen: Grübchen am Kinn Größter Wunsch: mehr Zeit für Ella zu haben

Ich hoffe ihr konntet euch ein kleines Bild der Beiden machen? Ich bin schon sehr gespannt, auf das Buch.
Laut meiner Info, erscheint das eBook heute am 11.August

Montag, 8. August 2016

Montagsfrage



Weitere Infos gibts beim Buchfresserchen

Die Frage: Ein Blick zurück - wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Im Grunde bin ich zum Vielleser erst durch die Bloggerei geworden. Vorher war ich eher Gelegenheitsleser und hab so zwischen 5-8 oder 10 Bücher im Jahr geschafft.
Erst der Austausch mit anderen Leseverrückte und das gegenseitige anfixen zu bestimmten Büchern, lies mich dann zum Vielleser mutieren und um auf das Buch als "Auslöser" zu kommen, es war bei mir "Kein Vampir für eine Nacht" von Katie McAlister

Wie ist eure Geschichte?